Mittwoch, 5. April 2017

Lesemonat März 2017 Teil 2

Hallo meine lieben Bücherfreunde!

Ich hab es ja angekündigt. Es kommt der zweite Teil meines Lesemonats. Statistik und alles findet ihr im ersten Teil. Schaut da dann einfach mal vorbei.

Titel: Paper Princess          Autor: Erin Watt
Seiten: 378 Seiten             Verlag: Piper Verlag         Jahr: 2017

Ich weiß dieses Buch spaltet seine Leserschaft in Leser, die es sehr gut fanden und die die es nicht nicht gut bis richtig schlecht fanden. Ich persönlich mochte das Buch. Es ließ sich sehr gut lesen durch einen sehr angenehmen Schreibstil. Von der Story her kann man schon von einem "typischen" New Adult Buch reden. Die Autorin hat die Charaktere echt wirken lassen. Sowohl Ella als auch ihre neuen Brüder wirken echt. Ella finde ich als Protagonistin toll und ihre Entscheidung sind meistens schlüssig.
Ihre neuen Brüder sind nicht gerade sympathisch, aber gezeichnet durch ihre Vergangenheit und man bekommt als Leser schon eine Wandlung Ella gegenüber mit. Es gibt Szenen in diesem Buch, die nicht leicht auszuhalten sind. Trotzdem gefiel mir das Buch sehr gut und ich kann mit dem Ende nicht leben. Da muss auf jeden Fall der zweite Band her.

Bewertung: 4 Sterne

Titel: Jetzt, Baby               Autor: Julia Engelmann
Seiten: 121 Seiten             Verlag: Goldmann Verlag      
Jahr: 2016

Endlich habe ich das neue Buch von Julia Engelmann lesen können. Ich wollte das schon so lange lesen. Ich mag die Texte von Julia Engelmann und auch in diesem Buch waren wieder sehr schöne Texte dabei. Die Illustrationen sind auch wieder wunderschön. Julia Engelmann präsentiert wieder wichtige Themen in sehr berührenden Texten und das macht diese Buch zu einem richtigen Schatz. Das kann man auch mal in die Hand nehmen und sich seinen Lieblingstext einfach nochmal durchlesen.
Und hört mal in den Song rein, denn Julia Engelmann hat einen ihrer Texte als Song vertont oder was es bereits als Song geschrieben!? Naja egal hört es euch an, wenn ihr die anderen Bücher mochtet.

Bewertung: 5 Sterne
Titel: Spinnenfieber/ Spinnenjagd               Autor: Jennifer Estep
Seiten: 383/414 Seiten                                 Verlag: Piper Verlag      
Jahr: 2016

Ja, was soll ich darüber sagen. Eigentlich kann ich nichts sagen, weil alles gespoilert werden würde. Aber was ich sagen kann ist, dass ich die Protagonistin einfach mag. Ich mag die düstere Geschichte und es ist die Reihe von Jennifer Estep, die mir tatsächlich seit ich das erste Buch gelesen habe, am allerbesten gefallen hat. Einige finden es gut das alle Bände ineinander abgeschlossen sind. Denn das gibt einem die Möglichkeit auch beim zweiten oder dritten Band einzusteigen. Aber für jemanden wie mich, der von Band eins bis jetzt alles gelesen hat, ist eine Sache etwas störend. Am Anfang eines jeden
Buches wird ein kleiner Abriss über das gegeben was bisher geschehen ist und eine Einführung in die Welt. Das zum vierten Mal zu lesen war ein bisschen störend. Aber das tut meiner Freude keinen Abbruch. Denn der Schreibstil ist wieder ganz toll und es ist spannend. Um Gin Banco passiert sehr viel und in der Geschichte geht es voran. Ich kann jedem diese Reihe nur empfehlen. Es ist eine tolle Urban Fantasy Reihe mit einer starken Protagonistin. Aber ich denke ich muss noch was loswerden. Denn auch hier hat ein Coverchange stattgefunden und jetzt stehen in meinem Regal sowohl schwarze als auch weiße Büchern meinem Regal und zu allem Übel sind diese weißen Bücher auch noch einen Zentimeter kleiner als die schwarzen. Naja im Endeffekt geht es ja um den Inhalt, weshalb ich damit leben kann. Aber die Schwarzen sind schöner ;)

                                    Bewertung: 5 Sterne

Titel: Everworld, Die grausame Gottheit     Autor: K.A. Applegate
Seiten: 152 Seiten                                 Verlag: C. Bertelsmann      
Jahr: 2000

Dieses Buch ist vielleicht gar nicht so bekannt. Es gibt einen Post, wo ich darüber berichte, wie ich an diese Bücher heran gekommen bin, denn sie werden nicht mehr verlegt. Wir begleiten fünf Jugendliche, streng genommen nur vier, in einer Parallelwelt in der einiges anders läuft. Die Götter haben sich in diese Welt zurückgezogen und walten dort ihrer Herrschaft. Und die Jugendlichen sind dort hineingeraten. Das ist der zweite Band der 12-teiligen Reihe. Die Welt ist einfach toll. Das Buch, eigentlich alle Bücher der Reihe, sind relativ dünn, aber die Geschichte brauch nicht mehr Raum. Sie wird sehr schnell erzählt und man hastet von einem Event zum anderen, aber es passt zur Geschichte und zu dem Buch ans sich. Plus es hat Nostalgiefaktor für mich. Ich kann nur gutes über die Bücher sagen und es kommt definitiv eine Reihenvorstellung davon.

Bewertung: 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen