Mittwoch, 30. September 2015

Eine neue Challenge für den Herbst!

Hallo meine Lieben,

So über das Jahr hinweg habe ich festgestellt, dass mir Challenges liegen, wo man bestimmte Aufgaben erfüllen muss. Da bin ich zufällig beim Videoschauen auf Youtube über ein Video von der lieben Agathe Knoblauch gestolpert. Sie und Jessy von MelodyofBooks haben sich eine tolle Challenge für den Herbst einfallen lassen, damit unser aller SuB um ein paar Bücher schrumpfen möge. Ohne groß zu überlegen war mir klar, dass ich daran teilnehmen möchte.
Sie nennt sich Autumn- Read-Challenge und findet in dem Zeitraum vom 01.10.2015 bis zum 30.11.2015 statt.

Die Aufgaben:

1. Farbenspiel
Die Blätter verändern sich - lies ein Buch in Orange, rot oder braun.
2. Halloween
Die Zeit der Hexen, Geister und anderer Dämonen ist da - lies ein Fantasybuch, einen Thriller oder ähnliches.
3. Warmer Herbsttag
Der Herbst spendet einen wunderschönen Spätsommertag - lies eine Liebesgeschichte oder ähnliches.
4. Drachen steigen
Der Wind pustet die Blätter von den Bäumen und unseren Drachen in die Luft - lies eine Geschichte mit dem Element Luft.
5. Herbst
Der Herbst hat richtig begonnen oder neigt sich seinem Ende - lies ein Buch bei dem der Autor ein H oder A im Vornamen (ggf. Nachnamen) trägt.


Ihr könnt euch ja mal das Video anschauen und vielleicht macht ihr ja auch mit. Ich und alle anderen freuen sich bestimmt wenn viele anderer Leser mitmachen. 

Euer Book Journal

Montag, 28. September 2015

Bewertung L.A. Metro, Diagnose Liebe von RJ Nolan

Details

Titel: L.A. Metro, Diagnose Liebe
Autor: RJ Nolan
Verlag: Ylva Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 - 3 - 95533 - 294 - 5
Seiten: 314 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover hat eine schöne Farbe. Es wirkt warm, durch das rötliche. Ich finde es dadurch sehr ansprechend und es unterstreicht den Titel dadurch sehr schön. Es hat irgendwie auch was Sommerliches, wegen der Palmen. Ich mag das Cover wirklich. Aber das Cover alleine war nicht ausschlaggebend dafür, dass ich das Buch lesen wollte.
Und für alle die, die meiner Rezension zu Auf schmalem Grat bereits gelesen haben, die wissen was jetzt kommt. Es geht nämlich wieder um das Format. Wie auch schon bei dem andere erwähnten Buch ist dies hier wieder ein größeres Format als Hardcover. Mich stört das nicht mehr, ich finde es sogar sehr angenehm. Aber denkt an euer Bücherregal ;)

Die Story

Dr. Kimberly Donovan flieht an das L.A. Metropolitan Hospital nach Kalifornien, nach einem Vorfall in ihrer Heimat. Sie will einen Neuanfang wagen. Dort lernt Kim Dr. Jess McKenna, Leiterin der Notaufnahme kennen. Jess wirkt emotional zurückhaltend und das hat natürlich auch seine Gründe. Kim und Jess lernen sich im Krankenhaus kennen und finden sich einander sehr anziehend. Ob sie dieses Gefühle zulassen können und welche Rolle die Vergangenheit genau spielt, das müsst ihr selbst lesen.
Die Geschichte hat ein sehr schönes Setting und einen schönen Fluss. Für mich war ein bisschen zu wenig Krankenhaus in der Story. Als Arbeitsplatz war es zwar präsent, aber ich hätte mir mehr medizinisches Fachwissen und so gewünscht. Hier wurde der Fokus eher auf die Beziehung zwischen den Charakteren gelegt.
Die Charaktere finden sich sehr gut in der Story ein. Der Schreibstil ist angenehm und lässt einen nur so durch die Geschichte fliegen.

Die Charaktere

Die Charaktere sind wieder toll ausgearbeitet. Der Leser sieht viele Seiten der Charaktere vor allem vom Jess und Kim. Beide haben mit ihren eigenen Probleme zu kämpfen und irgendwie auch mit ihrem Job, da es im Krankenhaus ziemlich stressig sein kann. Es ist schön zu sehen, wie sich Jess und Kim emotional öffnen und zu sich selbst finden.  Die Charaktere haben hier auch ihre Ecken und Kanten und die Emotionen runden das alles ein bisschen ab. Zu den persönlichen Problemen kommen noch Probleme am Arbeitsplatz. Bei den Nebencharakteren finden sich jede Menge verschiedene Typen von Kollegen.
Die Entwicklung der beiden Kim und Jess ist einfach schön zu beobachten. Man freut sich und leidet mit ihnen zusammen. Und man steht fast immer auf ihrer Seite, da sie immer sehr nachvollziehbar und verständlich reagieren.

Gesamtbilanz

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet gewesen und die Dynamik zwischen den Charakteren in dem Buch wirkt sehr authentisch. Wie bereits erwähnt hat mir  persönlich etwas gefehlt. Aber der Autor hat hier eher den Fokus auf die Beziehungen gelegt, als auf das Krankenhaus und den Beruf des Arztes an sich. Das ist natürlich immer Geschmacksache. Das die Charaktere nicht zu rund wirken, finde ich schön, denn ich mag es nicht wenn Charaktere zu glatt wirken. Deswegen bekommt das Buch von mir vier Sterne. Es fehlte das gewisse Etwas. Ich weiß, dass schreibe ich zu oft, aber ich kann es auch nicht anders erklären. Entweder ist es da oder nicht.
Das Buch wurde mir freundlicherweise auch vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dafür will ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken.

Bewertung: 4 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 29
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge:


Montag, 21. September 2015

Bewertung Die Dreizehnte Fee: Erwachen von Julia Adrian

Details

Titel: Die Dreizehnte Fee: Erwachen
Autor: Julia Adrian
Verlag: Drachenmond-Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978-3-95991-131-3
Seiten: ca. 212 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover ist einfach der Hammer. Es sieht sehr königlich aus und irgendwie auch richtig Märchenhaft, nicht süß sondern etwas düster. Aber Märchen sind auch schon ziemlich düstern, wenn es sich nicht gerade um die geschönten Versionen von Disney handelt. Es passt mit seiner Stimmung und dem nicht ganz düsteren gut zur Geschichte und zur Protagonistin. Mir gefällt auch sehr das der zweite Band ein ähnliches Cover hat. 

Die Story

Die Dreizehnte Fee hat für tausenden von Jahren geschlafen. Jetzt ist sie wieder erwacht und will Rache. Der Leser begleitet die Dreizehnte Fee auf ihrem Weg und sieht wie sie Rache an ihren Schwestern übt. Das hätte man wohl auch am Titel ablesen können. Aber die Geschichte hat mehr zu bieten. Auf ca. 212 Seiten erzählt Julia Adrian eine Interpretation eines bekannten Märchen, die so ganz anders ist als alle anderen Adaptionen, die ich bisher gelesen habe. Wir haben Magie, wir haben Action und die Liebe kommt auch nicht so kurz. Auf der anderen Seite haben wir die Dunkelheit und die Rache. Das besondere ist glaube ich, dass es wirklich aus Sicht der Dreizehnten Fee geschrieben ist. Der Storyverlauf ist sehr gut und es es zieht sich auch nicht. Das Spannungsbogen ist sehr gut gesetzt. Was ich aber auch ganz toll finde, ist wie die anderen Feen und anderen Märchen eingebunden werden. Es passt einfach alles. Und wir haben auch noch ein wenig Kritik in dem Buch, daran wie schnell man Vorurteile ausbilden kann und wie schlimm die Folgen davon sein können.

Die Charaktere

Es gibt zwei Hauptprotagonisten. Einmal die dreizehnte Fee und den Hexenjäger. Die dreizehnte Fee muss nach ihrem Erwachen erst einmal ihre Gefühle ordnen. Zuerst ist da nur Rache und dann doch auch Hoffnung und Liebe. Konfrontiert mit Menschlichkeit und den damit einhergehenden Gefühlen und auf anderen Seite die übermenschliche Macht, machen es für sie schwer ihren richtigen Weg zu finden. Und mir tat es immer weh, wenn ihre Hoffnungen schon in Keim erstickt wurden. Der Hexenjäger ist ziemlich ruppig und weiß eigentlich genau was er will, nämlich Hexen jagen. Am Anfang ist er etwas distanziert und durch das ganze Buch hinweg sehr geheimnisvoll. Dadurch wirkt er aber nicht unbedingt unsympathisch. Ehrlich gesagt, weiß ich noch nicht wirklich was ich von ihm halten soll. Aber es kommt ja noch ein zweiter Band.

Gesamtbilanz

Ich mag dieses Buch und den ungewöhnlichen Ansatz. Ich mag es wenn es düster ist und gut und böse sich nicht wirklich unterscheiden lassen. Tolle Erzählweise, interessante Perspektive und dann noch die Charaktere, einfach rund. Leibe Julia Adrian ich würde direkt den zweite Band lesen, wenn ich könnte. Leider müssen wir noch bis Oktober warten. Das Buch hat mich begeistert, es hat mich überrascht und verzaubert. Es hat die fünf Sterne einfach verdient. Und falls ihr euch jetzt wundert, warum mein Fazit so kurz ausfällt, ich habe Angst, wenn ich mehr schreibe, dass ich noch mehr ausplaudere. Und lasst euch einfach auch von der Geschichte verzaubern. Für alles die Fantasy gerne lesen und Märchenadaptionen lieben, ist es einfach genau das richtige.

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 20

Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge:

Bewertung Tatsächlich 13 von Heike Abidi

Details

Titel: Tatsächlich 13
Autor: Heike Abidi
Verlag: Pink
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978 - 3 - 86430 - 025 - 7
Seiten: 172 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut. Es hat irgendwie was sommerliches. Das Blau und das Pink passen wie ich finde sehr gut zusammen. Ich mag die ganze Aufmachung von dem Buch. Es hat was fröhliches und strahlt Sommer für mich aus.

Die Story

Ich würde sagen es ist ein Erfahrungsbericht zum Erwachsenwerden, naja nicht Erwachsen aber immerhin 13. Henriette wird bald 13. Und da stellt sie sich die Frage, was einen Teenager so alles erwartet. Und Henriette wäre keine waschechte angehende Wissenschaftlerin wenn sie diesem Erwachsenwerden nicht auf den Grund gehen würde. Das tut sie dann auch in Form eines Blogs, wo sie viele Fragen beantwortet. Das Leben ist mit fast 13 schon ziemlich chaotisch und hält für Henriette immer wieder neue Überraschungen bereit.
Eigentlich lese ich solche Bücher nicht, denn ich weiß, dass ich mich in die Protagonisten nicht so gut hineinversetzen kann. Das hat sich auch bei diesem Buch wieder gezeigt, aber es hat Erinnerungen geweckt. Und ich finde es nicht schlecht, das alles mal nochmal aus Sicht von Henriette zu lesen. Es ruft einem doch ins Gedächtnis, dass mit 12 oder 13 das Leben so ganz anders und chaotisch abläuft und man eben andere Probleme hatte, als heute wenn man älter ist. Ich finde das Buch ist toll geschrieben mit viel Humor, aber noch viel wichtiger ich glaube wirklich das Henriette 12 1/2 ist. Heike Abidi kann diese Gefühle und Themen wunderbar aufgreifen und passend verpacken.

Die Charaktere

Henriette ist einfach sympathisch und wirklich cool. Auf der einen Seite ist sie immer dauerverliebt. Auf der anderen Seite eine angehenden Wissenschaftlerin und Journalistin, die natürlich alles auch mit Fakten belegen muss. In ihrem Blog wirkt sie stärker als sie es manchmal ist und irgendwie fühlte ich mich doch etwas mit ihr verbunden. Dazu kommen dann noch nervige Eltern und nervige Geschwister. Man kann also Henriette durchaus verstehen, warum sie manchmal reagiert wie sie es tut. Da es aus ihrer Sicht geschrieben ist, bleibt keine Frage offen. Ich mag Henriette und freue mich bald mehr über sie zu erfahren.
Über ihr näheres Umfeld erfährt man natürlich auch einiges. Nur über ihre Liebschaften, die regelmäßig wechseln, erfährt man meist nur Kleinigkeiten. Der Fokus wird hier wirklich auf Henriette und ihre Entwicklung gelegt (und natürlich was damit einhergeht).

Gesamtbilanz

Das Buch hat mich unterhalten und ich habe auch im Grunde das bekommen was ich wollte. Das offensichtliche Problem mit dem Alter konnte der humorvolle Schreibstil und Henriette selbst leider nicht auffangen. Aber es ist ein gutes und wirklich unterhaltsames Buch. Und jeder der mit Kindern oder Jugendlichen arbeitet, kann da mal ruhig einen Blick reinwerfen. Oder ihr seid zwischen 11 und 14. Dann könnte es auch sehr hilfreich sein. Sowas kann auch helfen denjenigen in einer solchen Situation besser zu verstehen.
Was mir aber ein bisschen gefehlt hat waren Überraschungsmomente. Ich hab das Buch auch ohne sie verschlungen, aber es hat was gefehlt. Ich werde die Reihe trotzdem weiterverfolgen. Denn es gibt mir das Gefühl mehr zu verstehen und besser auf Dinge reagieren zu können. Deshalb werde ich auch zweiten Teil lesen, wie wir Henriette weiter begleiten. Ich kann dem Buch nur drei Sterne geben, was immer noch eine gute Bewertung ist. Lasst euch davon nicht abschrecken, lest das Buch selbst, wenn ich oder das Buch euer Interesse geweckt haben. Und falls ihr so alt seid wie Henriette, in Henriette werdet ihr jemanden finden, der euch besser als jeder andere verstehen kann. Ich bin auch sehr gespannt, ob mich der zweite Teil genauso oder noch besser unterhalten kann.

Bewertung: 3 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: lila Seite: Aufgabe 27
Reihen-Abbau-Challenge: 5 Punkte
15 für 2015 Challenge:

Sonntag, 20. September 2015

Neuerscheinungen Oktober 2015


Hallo ihr Lieben,

wie auch schon letzten Monat will ich euch auch im September die Neuerscheinungen für den kommenden Monat vorstellen. Oktober ist Buchmessemonat dementsprechend sind einige Fortsetzungen dabei. Für ich ist diesen Monat jede Menge dabei. Ich freue mich auf verdammt viele Bücher. Vielleicht ist auch etwas für euch dabei oder ihr findet auch etwas ganz neues. Stöbert ruhig ein bisschen.


Titel: Rosen für die Staatsanwältin
Autor: Jae
Verlag: Ylva Verlag
ISBN: 978-3-95533-463-5
Seiten: 382 Seiten

Klappentext:
Drei starke Frauen und ein schwieriger Kriminalfall: Detective Aiden Carlisle wird auf eine mutmaßliche Vergewaltigung angesetzt. Unter Tatverdacht steht ausgerechnet die neue Patientin ihrer Lebensgefährtin Dawn Kinsley. Während die Psychologin Dawn an die Unschuld ihrer Patientin glaubt, muss Aiden schonungslos ihren Ermittlungen nachgehen. Was sie herausfindet, bringt ihre Welt ins Wanken. 
Derselbe Fall bringt auch Kade Mathesons geordnetes Leben durcheinander. Die ehrgeizige Staatsanwältin muss sich der Tatsache stellen, dass sie sich zu Frauen hingezogen fühlt. Zwei heimliche Verehrer stellen sie vor die Frage, was bedrohlicher ist: die Gefahr für ihr Leben oder die für ihr Herz?
Info: 2. Band der Portland-Reihe (1. Band: Auf schmalem Grat)
Erscheinungstermin: Oktober 2015

Autor: Ava Reed
Verlag: Carlsen Impress
ISBN: 978-3-646-60186-2
Seiten: 438 Seiten
Klappentext:
Caitlin weiß nicht, was es bedeutet, sich in einem Spiegel zu sehen, denn sie erkennt nichts darin. Doch er zieht sie an, ruft sie zu sich, wo auch immer sie ist. Eines Tages steht sie dem geheimnisvollen Finn gegenüber, der eine Sehnsucht in ihr weckt, der sie nicht entkommen kann. Immer wieder begegnen sich die beiden, ohne zu wissen, was sie in Wirklichkeit verbindet. Bis Caitlins Erbe zu erwachen beginnt und sie erkennt, dass es mehr auf dieser Welt gibt, als sie ahnt ...
Erscheinungstermin: 1. Oktober 2015




Titel: Meyruka. Die goldene Kriegern
Autor: Johanna Danninger
Verlag: Carlsen Impress
ISBN: 978-3-646-60159-6
Seiten: 543 Seiten
Klappentext:
Vor drei Jahren besetzten die technologisch überlegenen Kytharer die Erde und verdrängten die minderwertige Menschheit rücksichtslos von ihrem Platz. Sie machten sich den gesamten Planeten zu eigen und alles, was darauf lebte. Doch im Verborgenen regt sich bereits der Widerstand. Die 19-jährige Meyruka wurde ihr ganzes Leben auf die drohende Invasion der Kytharer vorbereitet. Als Anführerin der geheimen Organisation Rebell City verfolgt sie nur ein Ziel: die Erde zurückzuerobern. Aber auf eines ist Meyruka nicht vorbereitet: die Begegnung mit Captain Syn Leroi, dem kytharischen Offizier mit den bernsteinfarbenen Augen…
Erscheinungstermin: 1. Oktober 2015


Titel: Black Blade
Autor: Jennifer Estep
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-70328-4
Seiten: 368 Seiten

Klappentext:
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

Erscheinungstermin: 5. Oktober 2015

Titel: Silber - Das dritte Buch der Träume
Autor: Kerstin Gier
Verlag: Fischer Jugendbuch Verlag
ISBN: 978-3-8414-2168-5
Seiten: 464 Seiten

Info: Dritter und letzter Band der Silber-Reihe
Erscheinungstermin: 8. Oktober 2015












Autor: Cassandra Clare, Holly Black
Verlag: Bastei Lübbe/One Verlag
ISBN: 978-3-8466-0017-7
Seiten: 304 Seiten
Info: Zweiter Band der Magisterium - Reihe
Erscheinungstermin: 8. Oktober 2015













Titel: Die Geschichte des Regens
Autor: Niall Williams
Verlag: DVA Verlag
ISBN: 978-3-421-04687-1
Seiten: 416 Seiten

Klappentext:
Die neunzehnjährige Ruth leidet an Leukämie und darf ihr Bett nicht verlassen. So liegt sie in ihrem Zimmer hoch über dem Fluss Shannon, während der irische Regen unablässig auf das Dach prasselt, und liest sich durch die dreitausendneunhundertfünfundachtzig Bücher, die ihr Vater Virgil Swain ihr hinterlassen hat. Inspiriert von der Lektüre und ihrer eigenen überbordenden Fantasie lässt sie vor den Augen des Lesers ihre Ahnen aufmarschieren: Urgroßvater Absalom Swain, den Reverend, Großvater Abraham, der beim Stabhochsprung das Fliegen lernte, und schließlich ihre Eltern Virgil und Mary, die sich vornahmen, die unfruchtbarsten vierzehn Morgen Erde, die Westirland zu bieten hat, urbar zu machen.

Erscheinungstermin: 12. Oktober 2015





Titel: Die Dreizehnte Fee: Entzaubert
Autor: Julia Adrian
Verlag: Drachenmond-Verlag
ISBN: 978-3-95991-132-0
Seiten: ca. 220 Seiten

Info: Band zwei zu Die Dreizehnte Fee: Erwachen

Erscheinungstermin: 15. Oktober 2015
















Titel: Der Kaligraph von Isfahan 
Autor: Amir Hassan Cheheltan
Verlag: C.H.Beck
ISBN: 978-3-406-68345-9
Seiten: 352 Seiten

Klappentext:
In seinem Roman „Der Kalligraph von Isfahan“ erzählt Amir Hassan Cheheltan von Isfahan im Jahre 1722, von Überleben, verbotener Liebe und Flucht, von Krieg und Hunger und vom Zusammenprall verschiedener religiöser Kulturen, vom ewigen Kampf fundamentalistischer Asketen gegen Wein, Musik und Tanz, Poesie und deren Wahrheit.
Ein Manuskriptfund führt den Erzähler der Rahmenhandlung zurück in die Vergangenheit: Es sind die letzten Monate der Herrschaft der persischen Safawiden, die ihre Hauptstadt Isfahan zur prächtigsten Stadt der Welt ausgebaut haben und Handelsbeziehungen in die ganze Welt unterhalten. Aber vor den Toren der Stadt stehen afghanische Stammeskrieger und drohen sie zu erobern. Und es ist die Geschichte von Allahyâr, dem Enkel des berühmten Kalligraphen von Isfahan, eines alten Sufis und Wundertäters, der das einzige Exemplar von Rumis mystischem Hauptwerk besitzt. Für die strengen Mullahs, die bald allein herrschen werden, ebenso ketzerisch wie ein kleiner Teppich, in den das Bild einer nackten Europäerin eingeknüpft ist, der Französin Marie Petit. Sie ist Allahyârs Mutter…

Erscheinungstermin: 16. Oktober 2015

Titel: Lockwood & Co - Die raunende Maske
Autor: Jonathan Stroud
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-15963-7
Seiten: 464 Seiten

Info: Dritter Band der Lockwood & Co-Reihe

Erscheinungstermin: 19. Oktober 2015
















Titel: Everflame - Tränenpfad
Autor: Josephine Angelini
Verlag: Dressler Verlag
ISBN: 978-3-7915-2631-7
Seiten: 448 Seiten

Info: Zweiten Band zu Eveflame - Feuerprobe

Erscheinungstermin: 19. Oktober 2015
















Autor: James Frey
Verlag: Oetinger Verlag
ISBN: 
978-3789135248
Seiten: 592 Seiten
Info: Zweiter Teil der Endgame - Trilogie
Erscheinungstermin: 19. Oktober 2015












Titel: Wir können alles sein, Baby 
Autor: Julia Engelmann
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-48408-9
Seiten: 96 Seiten

Klappentext:
Mit »One Day« gelang Julia Engelmann ein sensationeller Poetry-Slam-Erfolg, der als Internetphänomen Millionen begeisterte und auch als Buch zum Bestseller wurde. Ihr ganz eigener Sound und ihre ganz eigene Sprache sind es, die die Herzen so berühren. In ihrem neuen Buch stellt sie erneut eine stimmungsvolle Playlist poetischer Texte über Träume und Liebe zusammen, über Wünsche und Freisein, aber auch über Loslassen und Traurigkeit. Julia Engelmann schreibt einfühlsam und bewegend davon, dass wir das Leben nicht verschlafen sollen, sondern was verändern, die Welt auf den Kopf stellen, ja, einfach mal Handstand machen – alles, was es braucht, ist ein bisschen Mut. Denn »wir können alles sein, Baby«!

Erscheinungstermin: 19. Oktober 2015




Titel: Selection Storys - Herz und Krone
Autor: Kiera Cass
Verlag: Fischer Verlag
ISBN: 978-3-7335-0145-7
Seiten: 192 Seiten

Klappentext:
Wieder zwei spannende Storys in einem Buch:
Lange bevor America Singer am Casting teilnahm, um die Hand des Prinzen von Illéa zu erobern, gab es bereits ein anderes Mädchen, das um die Liebe zu einem anderen Prinzen kämpfte. In ›Die Königin‹ erzählt Amberley, Prinz Maxons Mutter, von ihrem eigenen Casting und wie sie das Herz von König Clarkson eroberte. 
Marlee Tames, die zusammen mit America und 33 anderen Mädchen um die Hand von Prinz Maxon kämpfte, erzählt in ›Die Favoritin‹, wie sie ihrem eigenen Herz gefolgt ist und die Entscheidung ihres Lebens traf.


Erscheinungstermin: 22. Oktober 2015




Titel: Das Joshua-Profil
Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-7857-2545-0
Seiten: 428 Seiten

Klappentext:
Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.
Erscheinungstermin: 26. Oktober 2015



Titel: Die Welle der Zeit
Autor: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-31440-6
Seiten: 464 Seiten

Info: 2. Band der Zeitlos Trilogie (1. Band: Das Flüstern der Zeit)
Erscheinungstermin: 30. Oktober 2015











Ich wünsche euch eine wunderschöne Woche!

Euer Book Journal

Samstag, 19. September 2015

Urlaubsankündigung

Hallo,

Eigentlich ist das nur eine kleine Information. Nächste Woche bin ich im Urlaub. Aber ich habe für die nächste Woche schon etwas vorbereitet. Weshalb am Freitag nichts kam. Also ihr werdet möglicherweise gar nicht mitbekommen, dass ich in Urlaub bin.
Wenn ihr mir auf Instagram oder Twitter folgt, erfahrt ihr natürlich immer das neuste. Ich hoffe ihr habt ein wunderschönes entspannendes und lesereiches Wochenende und eine nicht so stressige nächste Woche.

Bis nach dem Urlaub,

Eurer Book Journal

Mittwoch, 16. September 2015

Bewertung Das Flüstern der Zeit von Sandra Regnier

Details

Titel: Das Flüstern der Zeit
Autor: Sandra Regnier
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 431 Seiten
Seiten: 978 - 3 -551 - 31422 - 2

Meine Meinung

Das Cover

So simpel das Cover ist auch, finde ich passt es perfekt zur Geschichte. Ich mag die Mischung der Schriftarten und die Federn, die den Schriftzug umrahmen. Der eher dunkle Farbverlauf lässt alles geheimnisvoll wirken und wirkt unglaublich atmosphärisch. Ein sehr schönes Cover und ich hab das Cover vom zweiten Band schon gesehen. Das gefällt mir auch sehr gut ;)

Die Story

Die Story erzählt die Geschichte von der 17-jährigen Meredith und ihren Freunden. Vor allem ihr bester Freund Colin bringt alles durcheinander als er sie in der Nacht eines schrecklichen Gewitters aus heiterem Himmel küsst. Danach ich nichts mehr wie es war und irgendwas ist passiert. Und Meredith hat irgendetwas damit zu tun. Das Buch spielt in England in Lansbury.
Auch die Story ist sehr geheimnisvoll. Man wird irgendwie in die Geschichte hineingeworfen und entdeckt mit Meredith, die aus der Ich-Perspektive die Erlebnisse beschreibt, wie sich das alles entwickelt. Dazu kommen Passagen, die definitiv aus der Sicht einer anderen Person sind. Ich mochte den Aufbau der Geschichte sehr gerne und der Spannungsaufbau ist auch wirklich gut. Bei mir war nur das Problem, dass ich einiges schon geahnt hatte. Bei manchem war es kein Kunststück, bei anderen Sachen schon irgendwie. Das hat mir aber nicht den Spaß an der Geschichte genommen und auch nicht die Spannung vergehen lassen, denn warum das ganze passiert und wie, das weiß ich natürlich noch nicht. Die Spannung baut sich bis zum Ende auf und ein bisschen zieht sich die Story bis dahin. Es ist ein erster Band , weshalb man diese Zeit auch hat, die Story ruhig anlaufen zu lassen. Mir hat das auch nicht wirklich etwas ausgemacht, da ich dadurch immer noch ein bisschen weiter rätseln konnte. Und falls ihr das Buch noch nicht gelesen habt, wartet einfach bis ihr den zweiten Teil direkt danach lesen könnt. Ihr wollte nicht warten. Ich hasse und liebe solche Enden gleichzeitig.

Die Charaktere

Da Meredith in der Ich-Perspektive erzählt erfahren wir sehr viel über die als Protagonistin. Über Colin ihren besten Freund erfahren wir auch viel. Über ihre anderen Freunde erfährt man etwas, aber noch nicht soviel wie zu Colin. Jeder ihrer Freunde hat einen anderen Charakter und es ist schön zu sehen, dass sie die Interessen der anderen ernst nehmen, und diese auch unterstützen, denn das macht eine Freundschaft eben aus. Colin wirkt sehr offen und er und Meredith können sich alles erzählen. Der Kuss verändert etwas zwischen den Beiden. Die Geschichte baut sich sehr geheimnisvoll auf und die Charaktere wissen manchmal nicht was mit ihnen geschieht. Noch so eine wirkliche Entwicklung innerhalb der einzelnen Charaktere kann ich nicht erkennen. Aber noch mal es ist der erste Band der Reihe und im zweiten erfahren wir hoffentlich mehr über alles.
Die Charaktere sind alle sehr schön gestaltet und man kann sie sich doch wirklich sehr gut vorstellen. Sie haben ihre Ecken und Kanten und wirken vielschichtig.

Gesamtbilanz

Das Buch hat mir wieder die Freunde gegeben Romane bzw. Bücher mit Fantasyelementen oder aus dem Fantasygenre zu lesen. Dazu hat es mir einfach richtig gut gefallen. Ich hoffe den zweiten Band vielleicht schon auf der Frankfurter Buchmesse zu sehen. Es ist ein richtig schöner Auftakt zu einer magischen Trilogie(?). Leider fehlt mir bis jetzt das gewisse etwas. Das Ende hat mich überrascht, aber irgendwas fehlt noch. Ich kann aber nicht sagen was. Deshalb bekommt das Buch von mit vier Sterne. Ich hoffe aber, dass der zweite Band mich noch mehr überraschen kann und eine tolle Fortsetzung wird. Und ansonsten gibt es keine Minuspunkte. Es ist ein toller Tipp für Leser von Urban Fantasy und auch Lesern von normalen Fantasybüchern.

Bewertung: 4 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: lila Seite: Aufgabe 18
Reihen-Abbau-Challenge: 5 Punkte
15 für 2015 Challenge:


Dienstag, 15. September 2015

Bewertung Changers, Drew von T Cooper und Allison Glock

Details

Titel: Changers, Drew
Autor: T Cooper, Allison Glock
Verlag: Kosmos Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 - 3 - 440 - 14362 - 9
Seiten: 343 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover allein  hätte mich wahrscheinlich nicht angesprochen das Buch zu lesen. Ich mag den Farbton und wenn man etwas gelesen hat in dem Buch, dann passt das Coverdesign wirklich gut. Denn es spiegelt wirklich genau den zentralen Punkt der Story wieder.

Die Story

Von der Story war ich begeistert alleine schon vom Klappentext. Ethan, 14 Jahre alt, wacht eines Morgens plötzlich als ein Mädchen auf. Er heißt jetzt Drew und erfährt, dass er ein Changer ist. Das muss er natürlich geheim halten, um die Sicherheit der anderen Changers zu gewähren. Die Changers haben strenge Richtlinien und Gebote und eines davon besagt, dass man sich nicht in einen anderen Changer verlieben darf bzw. auch nicht andere Sachen machen darf.
Alleine schon die Idee einen 14 jährigen Jungen, in dem Körper eines Mädchen aufwachen zu lassen fand ich genial. Die Geschichte ist wunderbar geschrieben und am Anfang merkt man die Verwirrung von Drew. Okay ich schreibe jetzt Drew, denn technisch gesehen ist es ja nicht Ethan. Der Leser erlebt hier eine Story über das Mädchensein aus einer doch eher maskulinen Sicht. Es werden aber auch wichtige Fragen gestellt und die Tatsache hervorgehoben, dass wir nur alle all zu schnell vergessen, wer wir waren. Drew hat mit vielen Dingen zu kämpfen und versteht dadurch glaube ich die Mädchen besser. Aber auch die Changers-Gesellschaft selbst beschäftigt Drew.  Drew gerät in ein Gefühlschaos das durch Freundschaft, Liebe und Loyalität geprägt ist.
Der Schreibstil ist toll und die Autoren schaffen es, dass ich ein paar mal schmunzeln musste, weil ich mir ja denken konnte was auf Drew zu kommt. Ich konnte aber auch durchaus das Entsetzen und die Verwirrung verstehen. Man fühlt sich mit den Charakteren verbunden und das hat mich etwas gewundert, weil ich manchmal Probleme habe mich in jüngere Charaktere hinein zu versetzen. Aber das beste, nein eigentlich war es der schlimmste Teil, war das Ende. Keine Spoiler, aber es ist lässt einen mit einer Neugier zurück, wo man wahrscheinlich etwas länger warten muss, damit diese befriedigt wird.

Die Charaktere

Erst einmal wacht Ethan als Drew auf und erfährt das er oder sie ein Changer ist. Das ist natürlich sehr verwirrend vor allem wenn man dabei das Geschlecht wechselt. Zuerst will Ethan das nicht annehmen, aber mit der Zeit wird er zu Drew, einer Version von sich selbst. Es kommt zu komische und auch lustigen Momenten, dadurch das Drew erst einmal lernen muss sich wie ein Mädchen zu verhalten und anzuziehen usw. . Und man merkt wie Drew sich verändert, wie anderen Themen in den Vordergrund kommen und wie Drew sich weiterentwickelt. Das ist eine schöne Veränderung und gleichzeitig muss Drew damit kämpfen, was sie möchte. Ethan oder auch Drew ist ein sehr sympathischer Charakter und ich bin gespannt wie es mit Drew weitergeht.
Die anderen Charaktere sind schön ausgearbeitet und haben ihren festen Platz in Drews Leben. Vor allem ihre beste Freundin Audrey spielt eine ganz besondere Rolle in ihrem Leben. Doch niemand, außer die anderen Changer, weiß wer Drew wirklich ist, und das macht die Sache mit dem normalen Leben führen schwieriger.
Ich mag alle Charaktere. Man konnte sich mehr oder weniger mit jedem irgendwie identifizieren. Und jeder kennt das Gefühl nicht genau zu wissen wer er ist, oder was er genau möchte. Und jeder kennt auch vielleicht das Gefühl sich mal zu verirren und dass man dann seinen Weg zurück suchen muss. Ich bin gespannt wie es weitergeht, denn er Ethan/Drew wirklich ist, dass wissen wir auch noch nicht.

Gesamtbilanz

Story gut, Charaktere gut, Schreibstil gut. Und für das Ende würde man die Autoren am liebsten verfluchen und sich dazu bringen einem zu sagen wie es weitergeht. Aber ich werde wohl auf der nächste Buch warten müssen. Ich hab alles schon gesagt. Das einzige was ich sagen, wenn ihr wissen wollt wie sich Mädchen wirklich fühlen, solltet ihr das Buch lesen. Das ging jetzt an die Jungs. Und an die Mädchen, ihr werdet erleben, wie fremd das Mädchendasein für einen Jungen wirklich ist. Ich glaube sogar, dieses Buch kann Verständnis auf beiden Seiten hervorrufen.
Es handelt sich hierbei ja um einen ersten Band einer vierteiligen Reihe und ich will sie weiterlesen. Bis zum Ende. Denn das haben die Autoren jetzt geschafft. Und genau deshalb bekommt das Buch von mir fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung meinerseits. Der zweite Band muss auf jeden Fall auch gelesen werden, und ich hoffe ich kann das bald in Angriff nehmen.
An dieser Stelle möchte ich mich wirklich von ganzem Herzen beim Kosmos Verlag bedanken, denn sie haben mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Wirklich vielen vielen Dank dafür und dass ihr so tolle Bücher verlegt.

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 3
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge:

Samstag, 12. September 2015

Aktion Buchbloggerbande (FBM 2015)

Ein fröhliches Hallo an meine lieben Leser und Leserinnen,

Ich würde gerne die Buchblogger oder -vlogger und natürlich auch alle anderen auf eine Aktion aufmerksam machen. Hierbei geht es darum, dass die Buchblogger oder -vlogger, die auf der Frankfurter Buchmesse 2015 sind, sich gegenseitig erkennen können. Und natürlich sind sie dadurch auch für ihre Leser leichter zu erkennen.

Die liebe Bianca von Die Literaturtouristin hat sich da in Zusammenarbeit mit anderen Bloggern etwas tolles einfallen lassen. Nämlich soll jeder Buchblogger, -vlogger oder -tuber türkisene Seidenbändchen gut sichtbar an sich oder am Rucksack tragen. Der Phantasie dabei sind keine Grenzen gesetzt, es sollte nur gut sichtbar für andere sein, damit man auch erkannt wird. Genauere Informationen findet ihr bei Bianca auf ihrem Blog.



An dieser Stelle kann ich schon verraten, dass ich auch auf der Frankfurter Buchmesse sein werden dieses Jahr und auch das Erkennungszeichen tragen werden. Wie das weiß ich noch nicht genau, aber wenn Interesse besteht kann ich es später auch noch mitteilen.

Schaut auf jeden Fall mal bei der lieben Bianca vorbei und so lang ist es ja nicht mehr bis zur Frankfurter Buchmesse. Vielleicht könnte ihr mir verraten auf was ihr euch bei der Buchmesse bzw. im Buchmessemonat am meisten freut? Welche Neuerscheinungen interessieren euch am meisten?

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende und vielleicht sehen wir uns ja auf der Buchmesse!

Liebe Grüße, euer Book Journal

Freitag, 11. September 2015

Bewertung Nova & Quinton, True Love von Jessica Sorrensen

Details

Titel: Nova & Quinton, True Love
Autor: Jessica Sorrensen
Verlag: Heyne
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978 - 3 - 453 - 41801 -1
Seiten: 399 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover gefällt mir bei diesem Buch nicht so sehr. Irgendwie wirkt es unruhig und der gelbe Kreis mit dem Titel darin ist mir zu dominierend. Das man die Köpfe nicht sieht, finde ich gut, denn dann hat mal als Leser noch die Chance sich die Charaktere selbst vorzustellen. Das Cover wirkt auch sehr dunkel. Ich kann diese Art von Covergestaltung zum Teil auf die Geschichte übertragen, hätte es aber schöner gefunden, wenn weniger ein Gefühl oder eine Stimmung im Buch damit aufgefangen wird, sondern es mehr um die Charaktere selbst gegangen wäre.

Die Story

Wie immer in diesem Genre habe wir zwei Protagonisten. In diesem Fall Nova und Quinton. Novas Träume wurden durch ein einschneidendes Ereignis zerstört und Quinton hat auch sein Päckchen zu tragen. Doch die beiden finden sich und Nova weiß, dass sie lieber die Finger von Quinton lassen sollte. Aber das mit Wissen und es dann auch tun, das ist so eine Sache.  Dominierend ist hier die Dynamik der beiden Protagonisten und Drogenkonsum, um das was vergessen werden soll, zu vergessen. Die Story ist gut durchdacht, aber hat mich an keiner Stelle überrascht, was ich ein wenig schade fand. Da das der erste Band einer Reihe geht es nicht so schnell voran. Hier würde ich sagen steht eher Nova im Vordergrund, und wie sie mit dem was ihr passiert umgeht. Eine solide Geschichte mit einem guten Spannungsbogen. Aber das Ende hat mich wirklich enttäuscht.

Die Charaktere

Nova und Quinton sind die Protagonisten. Es gibt auch Nebencharaktere, die aber bei weitem nicht so präsent und nicht so schön ausgearbeitet wirken. Sie spielen wirklich nur eine Nebenrolle. Die Protagonisten verbindet ein ähnliches Schicksal. Beide haben ein einschneidendes Erlebnis durchlebt, was nun dazu führt, dass sie wieder ihren Weg finden müssen. Nova wirkt versucht alles zu kontrollieren was es zu kontrollieren gibt. Sie wirkt oft verloren und verliert sich später auch in Kreisen, die nicht gut für sie sind. Quinton hat bereits aufgegeben und bestraft sich selbst mit seinem Verhalten. Die Dynamik der beiden ist aber sehr schön. Zusammen sind die glücklicher und wirken gelöster als alleine. Aber beide haben Probleme mit sich selbst. Und das steht ihnen beiden im Weg. Bei Nova lässt sich bereits am Ende dieses Bandes eine Entwicklung erkennen. Da wir am Ende fast nichts mehr über Quinton erfahren, ist es schwierig eine Entwicklung bei ihm zu beobachten. Was ich aber einfach nicht verstehen kann, ist, das Nova den Charakterzug hat die Motivation hinter den Aktionen eines Menschen zu verstehen, und sie nicht mal auf die Idee kommt herauszufinden, warum Quinton so ist wie er im Moment ist.

Gesamtbilanz

Die Story hat mich am den Buch wirklich interessiert. Die Charaktere finde ich etwas schwierig, aber aufgrund der Vorgeschichte, konnte man ahnen, dass sie anders sind und es sich sehr viel um eigene Probleme dreht. Das Buch hatte ich auch relativ schnell durch und es hat sich etwas gezogen, aber eben weil die Uni dazwischen kam. Das Ende allein würde mich nicht dazu bringen mir den zweiten band zuzulegen. Aber um die Entwicklung der Charaktere weiterzuverfolgen würde ich mir den zweiten Band auf jeden Fall zulegen. Ich glaube diese Reihe kann man erst richtig bewerten, wenn man sie ganz gelesen hat, denn der Leser verfolgt hier einen Heilungsprozess der sehr lange dauert. Ich habe mich unterhalten gefühlt und habe gehofft, dass sich die beiden gut tun und es auch sehen und es zulassen. Ich denke das wird sich im Laufe der Reihe ergeben. Wegen der paar Schwächen, die das Buch meiner Meinung nach hatte und dem Ende muss ich leider einen Stern abziehen. Für diesen letzten Stern hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Als diesmal nur vier Sterne.
Und ich muss noch bei dem Verlag bedanken, dass sie mir dieses Buch für Rezensionzwecke zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank, dafür.

Bewertung: 4 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 38
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge:

Donnerstag, 10. September 2015

Bewertung After forever von Anna Todd


Diese Bewertung kann Spoiler enthalten. Hierbei handelt es sich um den vierten Band einen Reihe. Wer den erstenzweiten und dritten nicht gelesen hat, sollte sich diese Bewertung nicht durchlesen. Bewertungen und Buch sind verlinkt.



Details

Titel: After forever
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978-3-453-41883-7
Seiten: 576 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover fügt sich perfekt in die Reihe ein. Das Blau des Schriftzuges ist nicht so knallig wie die anderen Farben hat aber auch eine sehr schöne Wirkung. Ich finde das schwarze Cover ist ziemlich anfällig dahingehend, dass man Fingerabdrücke leicht sieht. Aber ich hab es bereits in den anderen Bewertungen erwähnt, ich mag das schlichte Coverdesign und ich muss sagen, ich glaube die Blume oder Pflanze auf dem vierten Band gefällt mir am besten.


Die Story

In diesem Band ging es mit großen Schritten auf das Ende der Geschichte um Tessa und Hardin zu. Ich meine nach dem Ende des dritten Bandes konnte man nicht hoffen, dass ruhig und gelassen weitergeht. Viel kann ich über die Story nicht sagen, da es wirklich (und leider) der letzte Band dieser Reihe ist. 
Es liest sich genauso schnell wie alle anderen Bände und das es nicht so lang ist, tut dem Buch glaube ich auch gut. Tessa blickt zum ersten Mal der Wahrheit ins Auge, dass diese Beziehung zu Hardin nicht gut für sie ist und muss nun zuerst ihren eigenen Weg finden. Aber soviel kann ich verraten, ich mochte wie die Reihe abgeschlossen wurde. Es wurde auch nichts unnötig in die Länge gezogen und es war einfach ein toller letzter Band. 

Die Charaktere

Hardin und Tess haben eine langen Weg hinter sich. Sie haben an sich gearbeitet und haben sich auch verändert. Was ich aber persönlich sehr mag, man verliert nicht den Kontakt zu den beiden, denn so ein paar Macken haben sie immer noch. Aber bei den beiden merkt man, wie sehr man an sich arbeiten kann, wenn man nur bereit zu akzeptieren, an was man arbeiten muss. Und das man trotzdem immer noch man selbst bleiben muss. Man muss den Menschen, den man liebt, mit seinen Ecken und Kanten akzeptieren, darf sich dabei aber selbst nicht vergessen.
Tessa und Hardin sind zwei Charaktere, die auch wenn sie, sagen wir mal eine schlechte Ausgangsposition hatten, ihren Weg gefunden haben. Wir als Leser durften sie begleiten. Wie sie sich stritten und wieder vertrugen. Wie sie sich liebten und versuchten sich zu hassen. Wir waren dabei bis zum Schluss. Man freut und trauert mit den beiden.

Gesamtbilanz

Ich hätte ja nicht gedacht, dass mich die Reihe so packt. Wenn ich ehrlich bin hatte ich Angst, dass das Ende nichts ist. Das wäre so schade gewesen. Aber Anna Todd hat alles genau richtig gemacht. Ich mag die Geschichte und ich mag die Charaktere. Ich habe die Reihe schon in allen anderen Bewertungen in den Himmel gelobt. Vielleicht sollte ich mal Hardin Scott selbst sprechen lassen. 
"Vielleicht wollen manche Menschen ja über Glück und klischeehafte Liebesgeschichten lesen, aber es gibt Millionen Leute, die nicht vollkommen sind und ziemlich viel Scheiße erlebt haben, und vielleicht sollen die eine Art Verbundenheit mit anderen spüren? Vielleicht sehen sie etwas von sich selbst in mir (...) vielleicht können sie aus meinen Fehlern lernen ... und aus deinen." (After forever)
Ich finde mehr muss ich nicht mehr sagen. Wer sich in einer Geschichte verlieren will und nicht die perfekte Romanze haben möchte, für den ist diese Reihe perfekt. Und weil ich das Buch wieder verschlungen habe, da muss ich dem Buch einfach 5 Sterne geben. 

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

SchockiBooks-Challenge: Aufgabe 6
Challenge der Gegenteile: lila Seite: Aufgabe 39
Reihen-Abbau-Challenge: 5 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 4


Montag, 7. September 2015

Bewertung Incarceron von Catherine Fisher

Diese Bewertung enthält Spoiler!!!!

Details

Titel: Incarceron - Fliehen heißt sterben
Autor: Catherine Fisher
Verlag: blanvalet
Erscheinungsjahr: 2014 (Taschenbuch)
ISBN: 978 - 3 - 442 - 26993 -8
Seiten: 476 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Ich liebe das Cover. Ich finde den Schlüssel als Motiv toll. Durch den dunklen Hintergrund und durch nochmaliges Hervorheben auf dem Cover ist der Schlüssel das zentrale Element. Es sieht auch so aus, als würde der Schlüssel leuchten. Falls der Schlüssel den im Buch erwähnten Schlüssel darstellen soll, so muss ich sagen, dass ich ihn mir anders vorgestellt habe. Nichts desto trotz passt das Cover perfekt zu dem Inhalt und ich habe mich direkt darin verliebt.
Nur so nebenbei, das englische Cover ist schöner. Zumindest finde ich, dass das Design des Schlüssel, der darauf abgebildet ist, besser passt. Aber das deutsche Cover ist trotzdem wunderschön.

Die Story

Der junge Häftling Finn wünscht sich nichts sehnlicher aus seiner Welt auszubrechen. Aber aus Incarceron, einem gewaltigen Gefängnis gibt es kein Entkommen. Aber Finn hat eine Verbindung zu Außenwelt, zu Claudia. Sie ist Finns einzige Chance aus Incarceron auszubrechen. Auf ihrem Weg erwarten sie viele Feinde, doch ihr größter Feind ist Incarceron selbst.
Am Anfang dachte ich, ich wüsste was passiert. Ich glaubte, die Geschichte könnte mich nicht mehr überraschen. Falsch gedacht. Die Geschichte hat mich an ein paar Stellen mehr als einmal überrascht. Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich finde die Idee einfach toll. Das Setting in einem eher untypischen Gefängnis ist auch sehr gut atmosphärisch umgesetzt worden. Und es gibt immer wieder Rückschläge, die dann neu überwunden werden müssen. Und eigentlich weiß man selbst bis zum Ende nicht, was man von manchen Dingen halten soll.

Die Charaktere

Noch mehr als die Geschichte, haben mich die Charaktere beeindruckt. Nicht nur Finn und Claudia, sondern auch die Nebencharaktere. Und zwei dieser Nebencharaktere (oder doch Hauptcharaktere) haben mich emotional wirklich mitgenommen. Das ist zum einen der Hüter von Incarceron und Incarceron selbst. Der Hüter erscheint erst als ein sehr strenger, sehr kalter Charakter, öffnet sich aber und zeigt ganz neue Seiten. Incarceron tat mir am Ende richtig leid. Denn man stelle sich vor, man erschafft ein intelligentes Wesen in Form eines Gefängnisses. Und dieses Wesen kann nur sehen was in seinem Inneren passiert, hat aber den Wunsch nach außen zu schauen, wie auch einige Menschen, die es bewohnen. Könnte man sich nicht vorstellen, dass man unter diesen Umständen durchaus verrückt werden kann. Und ein Paradies sich schnell in die Hölle verwandeln kann. Also mich hat das wirklich mitgenommen. Und auch alle anderen Charaktere sind so liebevoll und unterschiedlich gestaltet. Und nach dem ersten Band konnte ich noch nicht alle genau durchschauen. Das macht umso mehr Lust auf den zweiten Band.

Gesamtbilanz

Ich muss zuerst einmal bei dem blanvalet Verlag bedanken, dass ich diese Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe. Ich habe das Gefühl, dass es Incarceron selbst war, der es dem Buch schwer gemacht hat wohlbehalten bei mir anzukommen. Auch hier an den Verlag ein großes Dankeschön für ihre Mühe.
Auch wenn ich ein bisschen gebraucht habe um in die Story hineinzukommen, hat sie mich total überzeugt. Ehrlicherweise muss ich gestehen, dass ich das Buch schon die ganze Zeit alleine wegen dem Cover schon lesen wollte. Der Inhalt und die Charaktere und die Wendungen in der Geschichten haben mich letztendlich in ihren Bann gezogen. Historische Elemente wurden mit modernen Elementen verknüpft und sogar eine Art künstliche Intelligenz ist erschaffen worden. Man muss auch wirklich sagen, dass das neue System in das man dort eingeführt wird, wohl eher im zweiten Teil eine größere Rolle spielen wird, nicht so kompliziert daherkommt. Wem das noch nicht genug ist, dem kann ich auch noch verraten, dass es dem Buch an Spannung und Intrigen auch nicht mangelt.
Für einen Fantasyfan und solche die es vielleicht werden wollen eine absolute Leseempfehlung. Mit dem zweiten Band "Sapphique" geht die Geschichte in zweite und ich glaube sogar letzte Runde. Volle fünf Sterne!

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: Lila Seite: Aufgabe 38
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
Lielan's Dystopien Challenge 3.0: 13. Buch
15 für 2015 Challenge:

Mittwoch, 2. September 2015

Neuerscheinung September 2015

Hallo meine Lieben,

ich weiß es ist etwas knapp, aber ich habe heute für euch die Neuerscheinungen für den September. Vielleicht sind welche für euch dabei.


Titel: Book Elements - Magie zwischen den Zeilen
Autor: Stefanie Hasse
Verlag: Impress
ISBN: 978-3-646-60165-7
Seiten: 288 Seiten

Klappentext:
Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres   Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…
Erscheinungstermin: 3. September 2015 


Titel: Eversea - Und die Welt bleibt stehen
Autor: Natasha Boyd
Verlag: LYX Egmont
ISBN: 978-3-8025-9760-2
Seiten: ca. 384 Seiten

Info: Folgeband zu "Eversea - Ein einziger Moment"
Erscheinungstermin: 3. September 2015 












Titel: Poison Princess - In den Fängen der Nacht
Autor: Kresley Cole
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-31001-4
Seiten: 512 Seiten

Info: Dritter Band der Poison Princess-Reihe
Erscheinungstermin: 8. September 2015

Titel: Witches of London - Vom Teufel geküsst
Autor: Laura Powell
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-40286-3
Seiten: 480 Seiten

Klappentext:
Glory und Lucas könnten unterschiedlicher nicht sein. Glory kommt aus einer Hexenfamilie und für sie steht fest: Sobald sich ihr Fae, ihre magische Fähigkeit, entwickelt hat, wird sie die Macht der Hexen wiederherstellen. Lucas weiß, dass er einmal in die Fußstapfen seines Vaters treten wird – der Inquisition beitreten, um die Hexen in London zu maßregeln. Doch was dann geschieht, konnte niemand vorhersehen. Lucas entwickelt auf einmal selbst ein Fae und muss seine Loyalität gegenüber der Inquisition unter Beweis stellen. Glory erfährt, dass ihre Tante schon seit Jahren Informantin der Inquisition ist, um gegen einen sehr mächtigen und gefährlichen Hexenzirkel zu bestehen. Glory soll ihr dabei helfen, einen Hexenagenten in den Zirkel einzuschleusen – und der ist niemand geringerer als Lucas …
Erscheinungstermin: 8. September 2015 


Titel: Changers - Oryon
Autor: T Cooper, Allison Glock
Verlag: Kosmos
ISBN: 978-3-440-14363-6
Seiten: 368 Seiten

Info: Zweiter Band zu "Changers- Drew"
Erscheinungstermin: 11. September 2015













Titel: Binewskis - Verfall einer radioaktiven Familie
Autor: Katherine Dunn
Verlag: Berlin Verlag
ISBN: 978-3-8333-1027-0
Seiten: 512 Seiten

Klappentext:
Wie viele der großen Romane der Moderne erzählt auch dieses Kultbuch die Geschichte einer Familie. Arturo, der Fischjunge, Iphy und Elly, die siamesischen Zwillinge, das Nesthäkchen Chick und Oly, die bucklige Albino-Zwergin: die Binewskis sind die absonderlichste Verwandtschaft, die man sich vorstellen kann. Doch ihre Probleme kennen wir alle. Geschwisterliebe und -konkurrenz, die Anerkennung der Eltern, unsere Vorstellung von „Selbst“ und dem „Anderen“, normal und unnormal. Dann nimmt Artys Größenwahn Überhand und der Caravan der Binewskis steuert auf eine schreckliche Katastrophe zu.
                                                      Erscheinungstermin: 14. September 2015 (als Taschenbuch)


Titel: The Bone Season - Die Denkerfürsten
Autor: Samantha Shannon
Verlag: Bloomsbury Berlin
ISBN: 978-3-8270-1230-2
Seiten: 624 Seiten

Info: Zweiter Band zu "The Bone Season - Die Träumerin"
Erscheinungstermin: 14. September 2015













Titel: Das Vermächtnis der Göttinnen
Autor: KATEŘINA TUČKOVÁ
Verlag: DVA Belletristik
ISBN: 978-3-421-04630-7
Seiten: 416 Seiten

Klappentext:
Verstreut in den Weißen Karpaten liegen einzelne Hütten, weit entfernt von allem. Es ist die Heimat der weisen Frauen, die ihr Wissen seit Generationen weiterreichen. Sie gelten als Göttinnen mit magischen Heilkräften und der Fähigkeit, die Zukunft vorherzusehen. Warum nur haben sie ihre eigene nicht gesehen?
Als Jugendliche muss Dora, die letzte der Göttinnen, miterleben, wie ihre Tante Surmena in die psychiatrische Klinik eingewiesen wird, und sie kehrt dem archaischen Leben den Rücken, verschreibt sich Fortschritt und Wissenschaft. Erst viel später, als die Archive der Staatssicherheit geöffnet werden, begreift sie, dass Surmena, wie auch die anderen Göttinnen, als regimefeindlich verfolgt worden war. Fassungslos deckt Dora bis dahin unbekannte Schicksale ihrer Familie auf. Eine Spur führt gar zu der von Himmler angelegten Hexenkartothek. Haben die Göttinnen etwa mit den Deutschen kollaboriert?
                                                      Erscheinungstermin: 21. September 2015



Titel: Die Sehnsucht des Vorlesers
Autor: Jean-Paul Didierlaurent
Verlag: dtv premium
ISBN: 978-3-423-26078-7
Seiten: 224 Seiten

Klappentext:
Guylain Vignolles liebt Bücher und hasst seinen Job in einer Papierverwertungsfabrik. Darum liest er jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit im Regionalzug um 6 Uhr 27 laut ein paar Seiten vor, die er am Tag zuvor der Schreddermaschine entrissen hat: sein ganz persönlicher Akt der Rebellion gegen die Vernichtung von Literatur. Eines Tages entdeckt er im Zug einen USB-Stick, auf dem das Tagebuch einer jungen Frau gespeichert ist. Tief bewegt liest er nun ihre Geschichten vor - und der Zauber springt auch auf die Mitreisenden über. Viel wichtiger aber noch: Die Geschichten verändern Guylains Leben von Grund auf. Er muss diese Frau finden!
Erscheinungstermin: 22. September 2015 

Titel: Ein ganz neues Leben
Autor: Jojo Moyes
Verlag: Wunderlich
ISBN: 978-3-8052-5094-8
Seiten: 528 Seiten

Info: Zweiter Band zu "Ein ganzes halbes Jahr"
Erscheinungstermin: 24. September 2015











Titel: Blutwald
Autor: Julie Heiland
Verlag: Fischer Jugendbuch Verlag
ISBN: 978-3-8414-2109-8
Seiten: 432 Seiten

Info: Zweiter Band zu "Bannwald"
Erscheinungstermin: 24. September 2015












Titel: Die Landkarte des Chaos
Autor: Félix J. Palma
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-644-31361-3
Seiten: 864 Seiten

Info: Letzter Band der Trilogie
Erscheinungstermin: 25. September 2015












Titel: Niemand kennt mich so wie du
Autor: Anna McPartlin
Verlag: Rowohlt
ISBN: 978-3-499-27182-3
Seiten: 576 Seiten

Klappentext:
Eve und Lily waren von klein auf ein Herz und eine Seele. Doch dann, an der Schwelle zum Erwachsenwerden, zerrissen die Ereignisse eines Sommers das Band, das sie zusammenhielt. Seitdem haben sie sich nicht wiedergesehen.
Zwanzig Jahre später überlebt Eve nur knapp einen schweren Unfall. Als sie erwacht, steht eine Krankenschwester an ihrer Seite – Lily. Beide merken schnell: Jede wünscht sich sehnlichst die Freundin aus vergangenen Tagen zurück. Doch die alten Wunden sind nicht verheilt, und Lily ist noch immer mit dem Mann verheiratet, den Eve so sehr hasst …
Erscheinungstermin: 25. September 2015 


Titel: Nacht ohne Sterne
Autor: Gesa Schwarz
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16320-7Seiten: 544 Seiten

Klappentext:
Die 16-jährige Naya ist Tochter einer Elfe und eines Menschen. Ein Mischwesen, das keine Magie zu beherrschen scheint und sich weder der geheimnisvollen Elfenwelt New Yorks noch der Welt der Menschen gänzlich zugehörig fühlt. Ihr bester Freund Jaron ist ein Lichtelf, der New York vor den Machenschaften der Dunkelelfen bewahren soll. Doch dann wird Naya mitten hinein gezogen in den jahrhundertealten Krieg zwischen den beiden Völkern. Und als sie den Dunkelelf Vidar kennenlernt, wird all ihr bisheriges Wissen auf den Kopf gestellt. Welche Ziele verfolgt Jaron, welche Geheimnisse verbirgt Vidar? Wem kann sie trauen? Naya muss auf ihr Herz hören, doch das ist leichter gesagt als getan ...
Erscheinungstermin: 28. September 2015


Das ist nur eine kleine Auswahl der Bücher, die mich zumindest teilweise interessieren. 
Ich weiß, dass aus den Thriller Genre gar nichts dabei ist, aber es ist eben nicht mein Genre. Ich kenne mich also in diesem Genre nicht so gut aus und überlasse es anderen euch dort Neuerscheinungen zu präsentieren.
Auf welches diese Bücher freut ihr euch am meisten? Falls ich eurer Meinung ein Buch vergessen habe, könnte ihr mir das sagen. 
Ich wünsche allen im Voraus einen erfolgreichen und unterhaltsamen Lesemonat!

Euer Book Journal