Freitag, 26. Juni 2015

Ankündigung

Hallo meine Lieben,

wie ihr bereits gemerkt habt, sind diese Woche nicht wie normalerweise am Montag, Mittwoch und Freitag ein Post erschienen, dass wird auch noch so einen weitergehen bis Mitte August. Es werden Blogpost kommen, aber eben unregelmäßig. Deshalb habe ich mir überlegt, dass falls jemand Interesse daran hat eine Rezension zu schreiben, oder über ein anderes bücherbezogenes Thema zu schreiben, ich dies dann auf meinem Blog veröffentlichen würde.
Wie findet ihr diese Idee? Besteht daran überhaupt Interesse? Kommentiert einfach oder schreibt mir ein E-Mail mit dem Subject "Blog-Projekt". Kontaktdaten findet ihr im Impressum.

Vielleicht habt ihr einen Wunsch oder eine Idee, was ihr auf meinem Blog sehen wollt. Denn ab Mitte August geht es natürlich mit drei festen Posts weiter.
Falls ihr immer informiert sein wollte, wann ein neuer Post online kommt, liked die Facebook-Seite, darüber seid ihr immer sehr gut informiert.

Man liest sich,

Euer The Book Journal

Montag, 22. Juni 2015

Bewertung Die Liebe von Callie & Kayden von Jessica Sorrensen

!!!! Achtung kann Spoiler enthalten!!!!!!

Rezension zum ersten Band

Details

Titel: Die Liebe von Callie & Kayden
Autor: Jessica Sorrensen
Verlag: Heyne  Verlag
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978 3 453 53457 5
Seiten: 395 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover passt in die Reihe und harmoniert mit dem ersten Band. Ich persönlich mag die Kombination mit dem Gelb nicht, das finde ich einfach nicht so stimmig. Wieder ist der Fokus auf die Frau gelegt, vielleicht wäre es auch mal schön gewesen den Mann mehr als nur halb zu sehen. Die schwarze Umrandung gibt dem Bild wieder einen schönen Rahmen und Titel und Name des Autors sind wieder gut platziert.

Die Story

Da es sich hierbei wieder um einen zweiten Band handelt, kann ich leider nicht so viel zu Story an sich sagen, und falls es Spoiler sein sollten, tut es mir leid. Jeder der den ersten Band nicht gelesen hat, sieht sich am besten die Rezension zu dem ersten Band an.
Also es setzt genau da ein, wo der erste Band endet. In diesem Band erfahren wir diesmal eher etwas über Kaydens Vergangenheit. Er hat sich von Callie zurückgezogen, aber Callie schafft es ihn zu überreden eine Woche nach Kalifornien zu fahren. Es wird auch ziemlich klar, dass die Gefühle noch nicht ganze verloschen sind, aber wieder ist es die Vergangenheit, die ihre Liebe bedroht.
Die Beziehung von Callie und Kayden muss sich erst wieder neu entwickeln und an neuer Sicherheit gewinnen. Das wieder in dem schönen Schreibstil und mit den bekannten Charakteren und einer Art Trip. Obwohl dieser Trip die beiden einfach nur dem Einflussbereich ihrer Eltern entzieht. Denn die Vergangenheit folg ihnen überall hin. Ich mag die Entwicklung der Story und das Buch entlässt einem mit einem guten Gefühl. Es gibt auch einen Ausblick auf den dritten Band, denn die Charaktere, werden hier bereits eingeführt bzw. waren es seit dem ersten Band. Im dritten Band verschiebt sich der Fokus auf zwei neue Protagonisten.

Die Charaktere

Die Charaktere bleiben sich treu, obwohl Callie eine sehr schöne Entwicklung durchläuft. Sie ist der Meinung, dass sie diesmal Kayden retten muss. Das zeugt von ihrer neu gewonnen Stärke, denn auch sie muss alles noch verarbeiten. Der Leser sieht eine andere Seite von Kayden. Das er nicht unberührt von dem geblieben, was ihm passiert ist. Aber auch Kayden öffnet sich und gewinnt an Stärke. Zusammen ist man stärker als alleine, das trifft hier auf jeden Fall zu und auch die Auflösung und wie man aus dem Buch entlassen wird, gibt einem ein gutes Gefühl.

Gesamtbilanz

Ein toller zweiter Band mit tollen Charakterentwicklungen und einem angenehmen Schreibstil. Das Design mit dem Gelb, ja gut darüber kann man sich streiten. Neben dem blau gefällt es mir nicht so. Man leidet und freut sich mit dem Charakteren. Man hofft auch, das sie ihre Problemen überwinden werden. Hier auch ein wichtiger Punkt, die Charaktere suchen sich auch Hilfe und das ist bei so etwas auch wichtig. Die Erfahrungen werden auch als durchaus befreiend beschrieben. Ich mag diese Reihe wirklich sehr gern, und werde sie deshalb auch weiterverfolgen. Diesmal mit neuen Protagonisten, aber über Luke erfahren wir zwar nichts konkretes, zumindest nicht alles, aber man merkt, dass auch sein Leben nicht das einfachste ist. Ich bin also sehr gespannt wie es weitergeht.
Der Band hat mir nicht so gut gefallen wie der erste. Es hat einfach das gewissen Extra gefehlt. Es war fesselnd, spannend und sehr gefühlvoll, deshalb super 4 Sterne von mir.

Bewertung: 4 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: Grüne Seite: Aufgabe 23
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 3

Freitag, 19. Juni 2015

Nur noch zweimal schlafen....

Hallo meine Lieben,

wie ich es bereits auf meinem Blog angekündigt habe, wird bald Coherent ein neues Buch von Laura Newman erscheinen. Und ich freue mich verkünden zu dürfen, weil ich mich auch so wahnsinnig freue, das wir alle nur noch zweimal schlafen müssen.
Denn am Sonntag den 21. Juni 2015 erscheint Coherent. Und zu diesem Anlass wird euch Laura selbst etwas durch das folgende Video etwas erzählen.

(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=LD4peAHmFPI)

Der erwähnte Flashmob, der am 21. Juni 2015 stattfinden soll, dafür würde auch eine Facebook-Event gestartet. Obwohl bestimmt einige schon bemerkt haben, wie ich heute, dass man es bereits auf Amazone in der Kindle-Version kaufen kann, würde ich euch raten das Gewinnspiel mal abzuwarten. Ich bin so gespannt auf das Buch! Würde es am liebsten sofort kaufen und lesen, aber leider ist im Moment nicht die Zeit da! Aber bald.
Seid ihr schon gespannt auf das Buch? Wer von euch hat es schon gekauft oder wird es am Samstag/Sonntag kaufen? Oder hat jemand es schon gelesen? Wenn ja bitte keine  Spoiler? Ich freue mich über eure Kommentare.

Man liest sich,
euer BookJournal

Mittwoch, 17. Juni 2015

Bewertung Zweite Chance von Monica Murphy


!!!!! VORSICHT SPOILER !!!!!

Rezension des ersten Bandes

Details

Titel: Together forever, Zweite Chancen
Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 3 453 41854 7
Seiten: 363 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover finde ich persönlich schon ansprechend aber ich finde im Vergleich zum ersten Band ist es nicht so schön. Der Titel ist wieder gut in der Bild gearbeitet und ich mag das es zumindest sehr hell wirkt. Aber ich finde die Frau sieht anders aus als auf dem ersten, was finde ich nicht so passt.

Die Story

Es spielt 2 Monate nach dem ersten Teil und Drew sieht sich dem gegenüber, was er zurückgelassen hat. Fable hat wieder mit ihren "üblichen" Problemen zu kämpfen in der Familie und auf der Arbeit. Aber das scheint sich alles zu bessern zumindest bezüglich ihrer Arbeit scheint sich einiges zu klären.  Es geht hier mehr um die Aufarbeitung, der Dinge, die im ersten Band herausgekommen sind und um die Beziehung von Drew und Fable. Es ist gut beschrieben was in den Personen so vorgeht und mit den Einführen neuer Charaktere kommen eher kritische Stimme dazu, die auch Dinge hinterfragen und herausfordern. Es ist einfach eine entspannte und schon positive Story, durch die man einfach fliegt. Es kommt schon viel Sex vor, der wird aber nicht immer so breit ausgeschmückt, was ich ganz entspannend finde, denn manchmal zieht so was doch die Story.
Wie das ganze am Ende aufgelöst wird, habe ich nicht vorhergesehen und ich bin ja mal gespannt wie sich das so im dritten Band entwickelt.

Die Charaktere

Fable ist schon wie im ersten Band der starke weibliche Charakter, der für seine Familie aufkommt und ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellt. Aber hier sieht man auch eine andere Seite von ihr. Und sie bringt einem Fable ein bisschen näher. Drew hat in dem zwei Monaten schon eine kleine Entwicklung hingelegt und kommt aus diesem Fluchtmodus Stück für Stück raus.
Diesmal wird noch aus einer weiteren Sicht geschrieben, da muss man sich einfach überraschen lassen. Aber die Charaktere und die Dynamik zwischen ihnen entwickelt sich merklich.

Gesamtbilanz

Monica Murphy's Schreibstil sagt mir einfach zu und ich mag es das die Kapitel immer so mit schönen Zitaten ausgeschmückt sind. Das war auch schon im ersten Teil so, und das mag ich wirklich gerne. Die Geschichte aus dem ersten Band würde weitergeführt und es scheint zumindest so, als sei damit die Geschichte um Fable und Drew abgeschlossen. Ich persönlich mochte das Ende sehr sehr gerne. Aber ich fand es nicht so gut, wie den ersten Teil. Und eigentlich hab ich nichts zu bemängeln, also das mir was gefehlt hätte oder ähnliches, es ist einfach so ein Gefühl. Deshalb nur 4 Sterne. Das nächste Buch, also der dritte Band, scheint nicht um Fable und Drew zu gehen, aber der Klappentext bzw. die Inhaltsangabe ergibt Sinn, wenn man den zweiten Band gelesen hat. Auf diesen müssen wir leider bis August warten.
Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen, weil mir die Charaktere und der Schreibstil einfach zusagen und ich gerne auch mal etwas über andere Charaktere aus der Geschichte erfahren würde.
Ich freue mich das ich auch diese Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe, danke auf diesem Weg an den Heyne Verlag.

Bewertung: 4 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: Lila Seite: Aufgabe 15
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 3

Montag, 15. Juni 2015

Bewertung After truth von Anna Todd



!!!!! VORSICHT SPOILER !!!!!!!!

Details

Titel: After truth
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 3 453 49117 5
Seiten: 764 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover fügt sich wunderbar in die Reihe ein. Diesmal ist die Schrift neongrün, was ich auch sehr schön finde. Was ich vor allem sehr gut finde, an der Bindung ist nicht nur der Titel sondern auch eine Zahl angedruckt, um anzuzeigen welcher Band es ist. Das Cover hat auch wieder die erhabenen Stellen und es fühlt sich gut an, wenn man über der Cover und den Buchrücken fährt, glatt und samtig.

Die Story

Tessa hat die Wahrheit über Hardin herausgefunden und verlässt stürmisch die gemeinsame Wohnung. Sie ist verletzt aber kann ihn nicht loslassen und es zieht sie immer wieder zu ihm zurück. Wird er sich ändern können? Wird das alles wirklich gut gehen? Das müsst ihr dann weiterlesen.
Aber so wie wir Tessa und Hardin im ersten Band verlassen haben, so geht es im zweiten Band weiter. Also auf der einen Seite bin ich der Meinung, Hardin tut immer so hart, aber macht trotzdem alles was seine Freunde sagen, obwohl er Tessa liebt, aber auf der anderen Seite ist da noch Tessa, die immer wieder zurückkommt, auch nach SOWAS. Zu diesem ganzen Drama kommen noch Familien Angelegenheiten dazu, die durchgestanden werden müssen. Das macht es für Tessa und Hardin nicht unbedingt einfacher. Tessa und Hardin sind einfach wie eine explosive Mischung. Das Ende macht Spannung auf das weiterlesen.

Die Charaktere

Was soll ich sagen, Tessa geht immer noch immer wieder zu Hardin zurück. Und Hardin verfällt immer wieder in alte Muster zurück. Das besondere im Gegensatz zum ersten Band ist, dass wir hier die Geschichte auch aus Hardin's Sicht hören/lesen. Aber ich muss sagen, er legt damit eine Eigenschaft an den Tag, die ich persönlich bei jedem Menschen nicht gut finde. Es drängt sich mir das Gefühl auf, dass anstatt sich helfen zu lassen, er sein Glück und sein Wohlergehen bezüglich seiner Gefühle nur von Tessa abhängig macht. Und ich bin der Meinung man sollte auch in einer Beziehung eine "eigenständige" Person darstellen. Tessa, das muss man ihr einräumen, sie zieht irgendwann ihre Konsequenzen und versucht ihr altes Leben vor Hardin zurück zu bekommen. Ich bin gespannt wie es weitergeht, was die beiden noch durchmachen müssen? Und welche Pläne Zed hat? Zed kann ich bisher nicht richtig einschätzen, man hat die Sicht von Tessa und Hardin, aber die widersprechen sich.

Gesamtbilanz

Das das Buch schon direkt nachdem ich den ersten gelesen habe, bei mir einziehen musste, sagt schon einiges. Ich muss einräumen, dass meine persönliche Kritik von oben, gilt hier nicht wirklich, da die Charaktere gerade so angelegt wurden und genauso mit ihrem Verhalten natürlich auch die Story prägen. Und trotz Hardin und Tessa (und was mir auch durch eine andere Rezi aufgefallen ist, Tessa duscht wirklich oft!)  musste ich weiterlesen. Also Folge dessen muss ich dem Buch wieder 5 Sterne geben, denn es hat mich einfach sehr gut unterhalten und ist besser als jede Fernsehsendung.
Deswegen werde ich mir auch die nächsten Bände zulegen, die sich ja in ihrer Seitenzahl immer wieder steigern. Heute kommt übrigens der dritte Band raus "After love". Also wer schon sehnsüchtig darauf wartet, stürmte die Buchläden ;)

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: Lila Seite: Aufgabe 20
Reihen- Abbau- Challenge: 5 Punkte
Wälzer Challenge:  18 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 3

Freitag, 12. Juni 2015

Buchvorstellung: Layers von Ursula Poznanski

Details

Titel: Layers
Autor: Ursula Poznanski
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsdatum: 17.08.2015
ISBN: 978-3-7855-8230-5
Seiten: 448 Seiten 

Inhalte

Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? 

In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. 

Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. 


(Quelle: http://www.loewe-verlag.de/titel-737-737/layers-7604/)

Buchtrailer


(Quelle: www.youtube.de)

Die Autorin
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller im Erwachsenenbuch. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

(Quelle: http://www.loewe-verlag.de/titel-737-737/layers-7513/)

Weiter Bücher:




Mittwoch, 10. Juni 2015

Bewertung von After passion von Anna Todd

Details

Titel: After passion
Autor: Anna Todd
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 3 453 49116 8
Seiten: 701 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover ist schön, aber war jetzt nicht ausschlaggebend für den Kauf. Ich mag des es erhabene Elemente hat und die Kombination mit diesen knalligen Pink mag ich auch. Es ist eben schlicht und gibt auch keinen Hinweis auf die Story, außer eben dem Titel.

Die Story

Tessa Young geht an die Washington State University und trifft dort Hardin Scott. Tessa's Leben ist geregelt und ruhig und Hardin ist ungehobelt und unberechenbar und stürmt in ihr Leben. Er ist alles das, was Tessa nicht geplant hat, aber trotzdem zieht er sie magisch an. Sie muss sich einfach in ihn verlieben und er ändert damit nicht nur ihr Leben sondern auch sie selbst.
Wieder eine Liebesgeschichte, die aber meine Meinung nach nicht zu unrealistisch ist. Der Umstand das man auf die Uni geht und damit einen neuen Lebensabschnitt beginnt bringt eben Veränderungen mit sich. Diese stürmische Liebe zwischen den beiden, wirkt auf der einen Seite sehr authentisch, auf der anderen Seite dachte ich mir manchmal, dass es zu schnell geht. Die Story hat mich in ihren Bann gezogen und ich wollte immer wissen wie es weitergeht. Denn das ist auch so was. Es keine klassische Liebesgeschichte und man weiß nie so genau was als nächstes kommt.

Die Charaktere

Ja, Tessa konnte ich in vielen Entscheidungen verstehen. In anderen wieder nicht so sehr. Ich gebe zu bis zu einem gewissen Grad trifft man überstürzte Entscheidungen, die nicht so klug sind, aber bei Tessa hatte ich manchmal das Gefühl, dass sie gar nicht mehr nachdenkt und alles was sie ausmacht bei Hardin ablegt. Das ist auf keinen Fall gesund, was da zwischen den beiden abläuft. Hardin dagegen kann nicht aus seiner Haut. Er ist weiterhin ungehobelt, obwohl er Tessa mag. Er macht auch immer wieder die gleichen Fehler. Hardin gibt Tessa aber die Möglichkeit sich frei zu machen von allem und zeigt ihr, wie sie selbst sein kann. Zusammen ergänzen sich die beiden ganz gut, wobei diese Dynamik für beide noch neu ist und deshalb schon noch unsicher ist.
Wir erfahren viel über Tessa und Hardin, wobei wir mehr über Tessa erfahren, da das Buch aus der Ich-Perspektive geschrieben ist. Die Nebencharaktere sind auch interessant. Man erfährt schon einiges über sie, aber betrachtet das immer aus Tessa's Augen und bekommt auch so ihre Einstellung mit. Aber alle Charaktere haben etwas besonderes, etwas prägnantes und sind nicht so flach.

Gesamtbilanz

Das Buch hat sich ja ziemlich gut verkauft und wurde auch hochgelobt. Ich mag das Buch, es hat mich begeistert. Dadurch, dass wir hier eine lange Geschichte über vier Bände und auch vielen Seiten haben, kann man sehen wie sich die Charaktere und ihre Beziehungen entwickeln. Dann ist man den Charakteren natürlich näher. Für die Seitenzahl hatte ich das Buch schnell gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und obwohl es ja doch dicker ist merkt man das beim Lesen nicht. Es ist auch sehr unterhaltsam, aber ich würde nicht sagen, dass ich so eine Beziehung möchte. Ich würde an manchen Stellen anders als Tessa entscheiden, aber sie ging mir damit nicht auf die Nerven. Weil es mich so gepackt hat und es mich sehr gut unterhalten hat bekommt es ganz klar 5 Sterne. Mit ein paar Wendungen habe ich auch nicht gerechnet, weshalb es immer spannend war weiterzulesen.

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: Lila Seite: Aufgabe 22
Reihen- Abbau- Challenge: 5 Punkte
Wälzer Challenge:  17 Punkte

Dienstag, 9. Juni 2015

Bewertung Mein Herz und andere schwarze Löcher von Jasmin Warga

Details

Titel: Mein Herz und andere schwarze Löcher
Autor: Jasmin Warga
Verlag: Fischer Sauerländer
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 3 7373 5141 6
Seiten: 377 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Wenn man das Cover sieht würde man wohl nicht das Thema vermuten, dass das Buch behandelt. Mit den Flecken, die aussehen wie von Wasserfarbe sieht es sehr ansprechend aus und fröhlich. Ich persönlich mag die Schrift des Titels sehr.

Die Story

Aysel will ihrem Leben ein Ende setzten. Auf der Suche nach einem Selbstmordpartner trifft sie Roman, der der perfekte Komplize zu sein scheint. Doch während der Planung und den Treffen mit Roman bemerkt Aysel, dass sie Freude empfindet, wenn sie ihm begegnet. Mit der Zeit wird der Gedanke, dass das alles bald vorbei sein soll unerträglich. Aysel kämpft sich ins Leben zurück, auch um Roman Leben kämpft sie.
Das Thema Selbstmord ist in der Geschichte gut umgesetzt finde ich. Das Buch spielt eher auf die Gefühle an, aber es wird an der ein oder anderen Stelle auch Spannung erzeugt. Man möchte auf jeden Fall weiterlesen, es fesselt. Es ist ein wunderbarer Schreibstil und man fühlt mit spätestens ab dem Moment wo Aysel beginnt zu kämpfen. Ich wurde emotional genau getroffen und war zuerst bestürzt, dann aber am Ende froh, dass sie kämpft. Denn dieses Buch ist trotz dem Themas so lebensbejahend und zeigt einfach, dass nicht alles so schwarz aussieht wie man manchmal meinen mag.

Die Charaktere

Da es in der Ich-Perspektive geschrieben ist, erfahren wir sehr viel über Aysel ihre Vergangenheit und ihre Gründe warum sie nun Schluss machen will. Und natürlich auch über Roman, der sie bis zum Ende begleiten soll. Aysel mag ich, weil sie so ehe ehrliche Person ist. Sie redet nicht um den heißen Brei herum und tritt dem Leser mit vollendeten Tatsachen gegenüber. Umso schöner ist es natürlich das man ihre Veränderung so toll miterleben kann. Und man wünscht ihr nur das allerbeste. In Roman können wir nicht hineinschauen, aber ich finde er ist liebevoll gestaltet und hat so seine Eigenarten, die ihn greifbar wirken lassen. Denn jeder Mensch hat mehr als nur eine Facette. Roman ist ein herzensguter Mensch und die beiden Zusammen haben eine sehr Interessante Dynamik.
Von den Nebencharakteren erfahren wir nicht ganz soviel, da dieses Geschichte sich wirklich nur um die beiden Charaktere dreht. Aber man bekommt einiges von dem Umfeld mit, auch wenn man dann nur Ausschnitte des Lebens mitbekommt.

Gesamtbilanz

Diese Buch geht unter die Haut und es ist so lebensbejahend. Es ist auch wichtig, dass man dieses Thema anspricht. Es zeigt, dass das Leben mehr zu bieten hat, als man in dieser Situation vielleicht zuerst denkt und zeigt auch, dass einen andere Menschen mit ganz anderen Augen sehen. Wir sind auf der Erde um zu leben, und Hilfe dabei zu haben ist alles andere als verwerflich. Eine absolute Leseempfehlung.
Und ganz klar 5 Sterne.

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: Lila Seite: Aufgabe 33
15 für 2015 Challenge: Kategorie 1

Montag, 8. Juni 2015

Schande über mein Haupt...

Hallo meine Lieben,

normalerweise würde an dieser Stelle eine Bewertung kommen. Tut es aber heute ausnahmsweise nicht. Es mangelt nicht an Büchern, aber an Zeit. Ich hatte das Wochenende schlicht keine Zeit eine Bewertung zu schreiben, da ich viel für die Uni machen musste und ich schieb das jetzt einfach mal auf After Passion.
After Passion ist am Donnerstag überraschend bei mir eingezogen. Innerhalb von wahnsinnigen drei Tage war das Buch weggelesen. Also man merkt die vielen Seiten nicht wirklich. Dann ist am Sonntag direkt der zweite Band von Anna Todd bei mir eingezogen, weil ich nicht mehr warten wollte, musste, konnte. Dafür, dass ich es erst gar nicht lesen wollte, begeistert es mich echt ziemlich.
Vielleicht habt ihr es schon gelesen oder wollt es noch lesen oder seid euch nicht sicher ob es was für euch ist. In den letzten beiden Fällen, kann ich nur eine Leseempfehlung aussprechen, diese Woche Mittwoch wird auch noch die Rezension zum ersten Teil kommen, falls ihr noch eine kleine Entscheidungshilfe braucht. Für alle die es schon auf ihrem SuB liegen haben, lest es. Und alle die es schon gelesen haben, musste bei euch auch direkt der zweite Band her? Oder fandet ihr es eher nicht so gut? Ich würde mich eure Meinung freuen.
Aber die Bewertung zu "Mein Herz und andere schwarze Löcher" kommt dann am Dienstag, also morgen. Ich hoffe diese kleine Info tröstet euch etwas über die Verspätung hinweg.

Dann bis morgen,

eurer Book Journal

Freitag, 5. Juni 2015

Aufgepasst Bloggeraktion - Informationen

Hallo meine Lieben,

Büchersüchtiges Herz hat eine Bloggeraktion ins Leben gerufen. Sie sucht andere Bücherblogger, die den Debütroman von Julia Adrian "Die Dreizehnte Fee: Erwachen" rezensieren möchten. Man kann sich bei ihr auf dem Blog unter dem Post genau dafür bewerben.
Ich kann euch ihren Blog auch wirklich nur ans Herz legen. Dort findet ihr tolle Rezensionen und solche tollen Aktionen. Und wie würde sich mit Sicherheit über euren Besuch freuen.
Soviel zu diesem kleinen Informationspost. Blogpost und Informationen zum Buch sind oben verlinkt. Hat jemand von euch das Buch schon gelesen, oder wird es so oder so lesen? Wenn ja, schreibt es doch in die Kommentare, bitte ohne Spoiler.

Bis zum nächsten Mal,
The Book Journal

Bewertung Die Sache mit Callie & Kayden von Jessica Sorensen

Details

Titel: Die Sache mit Callie & Kayden
Autor: Jessica Sorensen
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 978 3 453 41770 0
Seiten: 380 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Ich mag den das Paar und die Szene in dem dargestellt ist. Die schwarze Umrandung lässt es klarer wirken und selbst die blaue Farbe des Titel passt zu dem ganzen.

Die Story

Eigentlich klassisch für diese Genre. Es geht um Callie und Kayden. An ihrem zwölften Geburtstag passiert ihr etwas schreckliches und seitdem sperrt sie ihre Gefühle weg. Doch dann trifft sie Kayden und rettet ihn. Als sie sich wieder sehen und sich näher kommen bemerkt Kayden, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht. Warum Callie Hilfe braucht und vor was Kayden gerettet wurde, müsst ihr selbst herausfinden.
So wie sich die Geschichte aufgefaltet hat am Ende, mochte ich sie wirklich gerne. Die Gefühle, die beschrieben werden sind echt und man fühlt sich den Charakteren auch nahe. Ein Grund dafür ist die Tatsache, dass die Story abwechselnd aus Callies und Kaydens Sicht geschrieben ist. Am Anfang war ich mir noch unsicher, ob mir das Buch wirklich gefallen wird. Aber es hat mich auf voller Linie überzeugt.

Die Charaktere

Callie ist ein eher unscheinbares Mädchen, die versucht, einfach in der Masse unterzugehen. Sie versucht ihrer Vergangenheit zu entfliehen aber diese holt sie wieder ein. Während des Buches bemerkt man eine Veränderung bei Callie. Sie öffnet sich und beginnt zu vertrauen.
Kayden hat auch sein Päckchen zu tragen, aber er scheint seine neu gewonnene Freiheit eher zu genießen. Dadurch das Callie ihn rettete möchte er sich bei ihr bedanken. Auch bei ihm kann man eine Veränderung sehen. Er will Callie beschützen und tut es auch.
Aber auch die Nebencharaktere darf man hier nicht vergessen. Ich finde auch diese sind sehr schön ausgestaltet. Man hat sich viele Gedanken gemacht und die Taten der Charaktere finde ich mit deren individueller Vorgeschichte durchaus nachvollziehbar.

Gesamtbilanz

Vielleicht finden einige es ist nur eine von vielen Geschichten. Aber ich für meinen Teil finde es schon zu sehen, wie man seine Ängste überkommen, wenn man sich öffnet und sich helfen lässt. Ich mag es auch zu sehen wie sich zwei Menschen in einander verlieben, auch wenn es vielleicht in den wenigsten Fälle so geschieht. ABER ich war geschockt am Ende. Mir war nicht bewusst, dass die Geschichte von Callie und Kayden über zwei Bücher geht, weshalb ich jetzt in der Luft hänge ohne zu wissen wie es weitergeht. Mein Tipp, wenn ihr dieses Buch lest, schaut das ihr den zweiten Band griffbereit in eurer Nähe habt. Denn ihr werdet weiterlesen wollen. Eine tolle Geschichte, tolle Charaktere und ein sehr angenehmer und gefühlvoller Schreibstil haben nichts anderes als 5 Sterne verdient.
Ich bedanke mich in höchster Form beim Heyne Verlag dafür, dass ich diese Buch rezensieren durfte.

Bewertung:  5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: lila Seite Aufgabe 13
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 2

Mittwoch, 3. Juni 2015

Bewertung Der Game Master, Tödliches Netz von James Dashner

Details

Titel: Der Game Maste, Tödliches Netz
Autor: James Dashner
Verlag: cbt Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 3 570 30961 2
Seiten: 415 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Tja das Cover... Man sieht die angedeutete Skyline einer Stadt und es ist der Rest ist eher in so einem Blauton gehalten. Nichts außergewöhnliches, aber das Design des Buches passt zur Geschichte. Das Buch sieht dadurch schon ziemlich unscheinbar wie ich finde. Der Titel dominiert auf den Cover auch stärker, in klarer dickerer Schrift. Also ein Cover-Kauf war das für mich schonmal nicht gewesen.

Die Story 

Michael ist ein Gamer, in einer virtuellen Welt führt er das Leben, was er er in der Realität nicht führen kann. Er will eine Cyber-Legende werden. Als aber eine Gamerin sich vor seinen Augen umbringt, verändert sich alle. Kaine, der berüchtigte Cyber-Terrorist, bringt das ganze VirtNet in Gefahr. Es ist an Michael sowohl sein Motiv als auch seinen Aufenthaltsort, ein Auftrag der ihm vom virtuellen Sicherheitsdienst übertragen wurde.
Mich hat der Klappentext direkt angesprochen. Wenn man sich mit Programmierung und Computerwelten gerne beschäftigt ist das Buch gar nicht so schleppend. Ja die Geschichte brauch lange um anzulaufen. Erst gegen Ende war ich in der Spannung gefangen und musste einfach weiterlesen. Die Idee diese VirtNet finde ich wirklich gut und auch hier gibt es Bedrohungen, weil man einfach darin lebt. Also man muss sich durch einen Großteil des Buches durchkämpfen.

Die Charaktere

Die Charaktere sind auch sehr eigen. Einfach die Tatsache, dass man alle andere Charaktere außer Michael, den Protagonisten, nur im VirtNet erlebt, lässt sie glaube ich relativ flach wirken. Weil man auch persönlich nichts über Michaels Freunde erfährt. Über Michael erfahren wir etwas mehr, aber da auch er viel Zeit im VirtNet verbringt, erfährt man nicht soviel über sein reales Leben. Bei ihm sieht man auch eine Entwicklung über das Buch hinweg. Ich hoffe das man über die anderen Charaktere bald noch ein bisschen mehr erfährt.

Gesamtbilanz

Wie bereits erwähnt war die Story eher schleppend über den Großteil des Buches und die Charaktere nicht so persönlich, aber gegen Ende konnte ich mich nicht mehr gegen das Buch wehren. Mir ging es bei der Matze-Runner-Trilogie auch so, dass das Ende mich überrascht hat und hier ist das auch der Fall. Ich hab es nicht kommen sehen und ich freu mich auf den zweiten Band. Denn man muss das ja alles auch mal aus der Perspektive betrachten, dass dieses Buch wieder der Beginn einer Trilogie ist. Und alles was man jetzt bemängelt, das die Story langsam anläuft und die Charaktere (was der Story und dem Setting teilweise geschuldet ist) doch etwas flach wirken, können die weiteren beide ja noch relativieren. Natürlich muss jeder Band für sich auch einzeln funktionieren und ich fand das Buch nicht so schlecht. Es bekommt vier Sterne von mir.
Leider müssen wir auf den zweiten Band noch bis Anfang des Jahres 2016 warten, was ich ein bisschen schade finde, aber ändern kann ich es ja auch nicht. Wer ganze neugierig ist, kann sich das Buch gerne mal anschauen und wer es dann nicht bis nächstes Jahr aushält, kann den zweiten Band natürlich schon auf Englisch lesen.

Bewertung:  4 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 16
Reihen-Abbau-Challenge:  5 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 5
Lielan's Dytopien Challenge 3.0: 13. Buch

Montag, 1. Juni 2015

Bewertung Total verliebt von Monica Murphy

Details

Titel: Total verliebt (Together Forever)
Autor: Monica Murphy
Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsjahr: 2015
ISBN: 978 3 453 41853 0
Seiten: 271 Seiten

Meine Meinung

Das Cover

Das Cover wirkt schön. Wieder, wie bei dem Genre meistens befinden sich eine Frau und ein Mann auf dem Cover. Die Farben passen gut zusammen und es gefällt mir zu welcher Tageszeit das Bild aufgenommen wurde. Das ganze Design auch mit dem Titel sagt mir einfach zu.

Die Story

Es geht um Fable und Drew. Fable wird von Drew bezahlt damit sie eine Woche seine Freundin spielt. Aber Fable merkt ziemlich schnell, dass ihre geschäftliche Beziehung zu soviel mehr für sie wird. Drew geht es genauso. Wie es genau weitergeht, das kann ich nicht verraten.
Es ist auch zwei Sichten geschrieben, nämlich einmal aus der von Fable und der von Drew. Man erfährt also immer aus erster Hand was mit den beiden Protagonisten gerade passiert. Ich mag diesen Sichtenwechsel, denn wenn man sich einem Protagonisten nahe fühlen soll, finde ich braucht man eine Ich-Perspektive. Aber der Spannungsbogen ist gut gesetzt und es ist sehr gefühlvoll geschrieben.

Die Charaktere

Ob das Buch nun realistisch ist, kann ich nicht beurteilen. Aber ich finde, was die beiden Protagonisten tun ist nachvollziehbar. Und nun kommen wir zu einem Punkt, der finde ich das Buch zu einer Besonderheit macht. Hier ist Fable der "starke" Charakter. Und das macht Fable so sympathisch, dass sie für ihre Familie einsteht und auch Drew helfen möchte. Ein willensstarker weiblicher Charakter passt genau zur Geschichte und ich mag Fable einfach.
Drew hingegen ist der Charakter, der hingegen etwas zurückhaltender ist. Man merkt, wie er die Kontrolle verliert und wie unangenehm ihm das ist. Aber ich mag auch Drew. Bei beiden sieht man eine beginnende Entwicklung.

Gesamtbilanz

Mich hat die Story angesprochen und die Charaktere sind einfach toll. Das Ende hat mich einfach stehen lassen. Auf der einen Seiten war es schön, auf der anderen Seite unbefriedigend. Aber es gibt einen zweiten Band, ja das hat es dann erklärt.  Ich bin diesem Genre im Moment einfach verfallen und ich mag es diese Art von Liebesgeschichten zu lesen. Deshalb hat mich dieses Buch auch wieder einmal begeistert. Und ich würde sogar behaupten, dass es mir bisher am besten aus dem Genre gefallen hat. Volle 5 Sterne. Vielleicht noch noch mit * oder so.

Somit vielen Dank an den Heyne Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Es ist mir wirklich mitgenommen und berührt. Leider war es etwas kurz oder habe ich es einfach zu schnell gelesen !?

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

Challenge der Gegenteile: grüne Seite: Aufgabe 18
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 5