Mittwoch, 28. Januar 2015

Bewertung Marmorkuss von Jennifer Benkau

Details

Titel: Marmorkuss
Autor: Jennifer Benkau
Verlag: script5
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 9783839001660
Seitenzahl: 430 Seiten
Genre: Mystery


Meine Meinung

Ich hatte bis jetzt noch kein Buch von Jennifer Benkau gelesen deshalb war ich darauf gespannt ob mir ihr Schreibstil zusagt. Ich muss sagen, ich brauchte eine Zeit um mich in das Buch hineinzufinden. Zum einen war es am Anfang ungewohnt aus zwei verschiedenen Zeiten, zwei verschiedenen Perspektiven die Geschichte der Charaktere Jarno und Klara zu lesen. Der Wechsel von Tempus und Erzählperspektive hat mir nicht zugesagt.
Aber die Story an sich hat mich gepackt. Eine Märchenadaption, die gesellschaftskritisch und sehr modern daherkommt. Das hat mich über den ersten Teil des Buches gerettet auch wenn er sich ziemlich gezogen hat. Es war auch irgendwie spannend, weil man nicht wusste wohin die Reise jetzt genau gehen würde.
Die nächsten Teile sind viel besser, irgendwie einheitlicher und flüssiger zu lesen. 
Die Charaktere finde ich höchst interessant. Klara, das Mädchen das alles verändern will und Jarno, der Junge der meiner Meinung nach so ein bisschen als Antiheld fungiert. Denn wenn man hört es ist eine etwa andere Märchenadaption von Dornröschen, dann stellt  man sich einen Prinzen irgendwie anders vor. Aber man verliebt sich in die Charaktere. So schwierig der erste Teil des Buches sprachlich daherkommt, so imposanter ist er durch die Charakterzeichnungen geprägt. 
Die Geschichte entwickelt sich rasant, wenn man mal betrachtet was dort alles passiert. Das Ende ist meiner Meinung nach zu kurz, aber da ist der Geschmack bei jedem anders. 
Ich mag einfach, dass es keine typische Liebesgeschichte ist, sondern das die Charaktere in Krisen kommen und Entscheidungen treffen müssen, die ihr ganzes Leben verändern können. Das gibt die Möglichkeit das man sich besser mit den Charakteren identifizieren kann. Auch das Gesellschaftskritische gefällt mir sehr gut.
Da es ein paar Punkte gibt, die mit an dem Buch nicht so gut gefallen, muss ich einen Stern bei der Bewertung abziehen. 

Bewertung: 4 Sterne

Challenges

SchockiBooks-Challenge 2015:  Aufgabe 13 
Challenge der Gegenteile: Lila Seite: Aufgabe 30
Ultimative ABC-Challenge: 1 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 1

Bewertung Nachtsonne, Flucht ins Feuerland von Laura Newman

Details

Titel: Nachtsonne, Flucht ins Feuerland
Autor: Laura Newman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 9781497507210
Seitenzahl: 446 Seiten
Genre: Sci-Fi

Meine Meinung

Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich bisher nur gutes über das Buch gehört habe. Und ich muss sagen es hat mich in kleinster Weise enttäuscht. Ich finde der Schreibstil steht dem von bekannteren Autoren in nichts nach und auch die Sprache wirkt frisch und jugendlich. Es passt zum Thema des Buches und den Charakteren. 
Bei der Story könnte man sich denken, dass es bei Dystopien ja eigentlich im Grunde immer das gleiche ist. Und das mag auch stimmen. Aber ich finde die Geschichte ist so schön erzählt und irgendwie auch ziemlich plausibel. 
Auch die Charaktere sind schön gezeichnet und einem auf Anhieb sympathisch. Nova und ihre Freunde wissen zwar nicht viel zu Anfang, aber sie haben ein Ziel, nämlich die Wahrheit zu erfahren und ihren Freunden zu helfen. Sie sind mutig und haben noch zahlreiche andere Eigenschaft. 
Mir gefällt die Idee mit dem Drift sehr gut und auch Joaquim ist einfach nur charmant. Was auch als positiv hier anzumerken ist. Obwohl wir auch Romantik in dem Buch finden, finden wir Action und die Erkenntnis, dass es man manchmal einfach über den Tellerrand hinaus schauen muss. Das gilt für jeden egal auf welcher Seite man steht!
Es ist ein grandioser Auftakt einer Trilogie und ich bin gespannt wie es weitergeht. Der erste Band hat mich in vielerlei Hinsicht überrascht und es sind Dinge geschehen, die ich nicht kommen gesehen habe. Wenn ein Buch das schafft, dann kann ich ihm nicht weniger als die beste Bewertung geben.

Seite der Autorin: http://www.lauranewman.de

Bewertung: 5 Sterne

Challenges

SchockiBooks-Challenge 2015:  Aufgabe 12 
Challenge der Gegenteile: Grüne Seite: Aufgabe 15
Ultimative ABC-Challenge: 5 Punkte
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte
15 für 2015 Challenge: Kategorie 2

Samstag, 3. Januar 2015

Bewertung Magisterium, Der Weg ins Labyrinth von Holly Black und Cassandra Clare

Details

Titel: Magisterium, Der Weg ins Labyrinth
Autoren: Holly Black, Cassandra Clare
Verlag: Lübbe ONE in der Bastei Lübbe AG
Erscheinungsjahr: 2014
ISBN: 9783846600047
Seitenzahl: 332 Seiten
Genre: Fantasy

Klappentext


Callum Hunt
hasst Magie - er hasst
einfach alle an ihr

Drei Regeln
hatte ihm sein Vater immer
wieder eingeschärft

Traue nie einem Magier.

Bestehe nie eine magische Prüfung.

Betrete unter keinen Umständen das Magisterium.

Call würde sie alle brechen...

Meine Meinung

Frohes Neues Jahr! Und das Jahr hat zumindest vom Lesen her gesehen sehr gut für mich angefangen. Ich hatte das Buch sehr schnell durch und ich hab wirklich auf den letzten Seiten den Atem angehalten, ich konnte es nicht mehr weglegen. 
Ich hatte meine Bedenken, von wegen Ähnlichkeiten mit Harry Potter, aber meintet Meinung ähneln sich dich beiden nicht, außer das ein Junge auch in eine Zauberschule geht. 
Mal ganz abgesehen von dem Cover und diesem tollen Buchschnitt, was ziemlich viel hermacht, ist der Inhalt auch wirklich nicht zu verachten.
Ich mag die Charaktere, zumindest die Protagonisten sind toll gestaltet und man ihren Absichten folgen. Es gibt auch ein paar Ausreißer, aber die stören nicht so sehr. Call finde ich einfach toll, er ist jetzt nicht der Typische Held, was ihn sehr sympathisch macht. Seine Freunde mag ich ebenfalls sehr zumal sie alle sehr unterschiedlich sind und sich sehr gut ergänzen. 
Was mir aber besonders gefällt, man ist direkt in der Geschichten auch wenn man noch nicht so ganz genau weiß wo die Reise hingeht. Man will wissen wie es weitergeht. Man will Widersprüche aufdecken und entdeckt die Geschichte, das Magisterium mit Call und seinen Freunden. 
Alles in allem kann ich nichts schlechtes über das Buch sagen. Es wird im Einband bereits angekündigt, dass es der erste Teil einer fünfbändigen Reihe ist. Da freut man sich zwar auf mehr, aber lasst uns dann einfach hoffen, dass wir nicht so lange warten müssen.
Ganz klar 5 Sterne.

Bewertung: 5 Sterne

Challenges
Hier werde ich ab jetzt immer festhalten, welche Aufgaben, ich bei welcher Challenge erfüllt habe und sie dann auch auf der Challenge-Seite aktualisieren!

SchockiBooks-Challenge 2015:  Aufgabe 3 - Zartbitterschokolade
Challenge der Gegenteile: Lila Seite: Aufgabe 26
Ultimative ABC-Challenge: 5 Punkte
Reihen-Abbau-Challenge: 4 Punkte